Schwacher Start für Arsenal, Liverpool

Enttäuscht: Der Uruguayer Luis Suarez sah zu, wie Sunderland einen Punkt aus Liverpool mitnahm.
Foto: ap

Für die beiden Klubs gibt es zum Saison-Auftakt nur Remis. Maierhofer sitzt beim Sieg seiner Wolves auf der Bank.

Der FC Liverpool sowie der FC Arsenal sind mit mäßigem Erfolg in die neue Premier-League-Saison gestartet.

Der 18-fache Meister aus Liverpool kam am Samstag vor heimischer Kulisse nicht über ein 1:1 gegen den FC Sunderland hinaus. Liverpool-Stürmer Luis Suarez verschoss zunächst einen Elfmeter (6.), traf dann aber zum 1:0 (12.) für die Gastgeber. Sebastian Larsson (57.) schaffte nach der Pause für die "Black Cats" von Sunderland noch den Ausgleich. Die "Gunners" aus London kamen in einer schwachen Partie bei Newcastle United nicht über ein torloses Unentschieden hinaus.

Maierhofer auf der Bank

Die Wolverhampton Wanderers kamen ohne Rückkehrer Stefan Maierhofer, der auf der Ersatzbank Platz nehmen musste, zu einem überraschenden 2:1-Erfolg bei den Blackburn Rovers. Die Führung der Gastgeber durch den Argentinier Mauro Fornica (20.) drehten Steven Fletcher (22.) und Stephen Ward (47.) noch zugunsten der Wanderers.

Der FC Chelsea gastiert am Sonntag bei Stoke City, Titelverteidiger Manchester United startet am selben Tag auswärts bei West Bromwich Albion (Paul Scharner).

Mehr zum Thema

(apa / mod) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?