Sport | Fußball
11.03.2013

Rückschlag für Kaiserslautern

Nach dem 1:1 in Braunschweig kann die Foda-Truppe vom direkten Wiederaufstieg nur noch träumen.

Für den 1. FC Kaiserslautern ist der direkte Wiederaufstieg in die deutsche Bundesliga weiter in sehr weiter Ferne. Die Truppe von Chefcoach Franco Foda trennte sich am Montagabend im Zweitliga-Topspiel der 25. Runde auswärts von Eintracht Braunschweig mit 1:1 (1:0). Der Rückstand von Kaiserslautern auf den Tabellenzweiten, dem drei Punkte auf Leader Hertha BSC fehlen, beträgt damit nach wie vor elf Punkte.

Die Bayern-Leihgabe Mitchell Weiser brachte den FCK voran (44.), Domi Kumbela (79.) sicherte der Eintracht mit seinem 15. Saisontor aber noch einen verdienten Punktgewinn. Die drittplatzierte Foda-Truppe ist damit seit vier Runden sieglos, hat aber zumindest wieder einmal ein Tor erzielt. Erwin Hoffer wurde in der 75. Minute eingewechselt und scheiterte in Minute 83 mit einem schönen Schuss an Braunschweig-Goalie Daniel Davari. Christopher Drazan stand ab der 82. Minute auf dem Platz.