Ried-Remis in Spiel 1 nach Gludovatz

APA/ANDREAS PESSENLEHNERAPA7340484 - 24032012 - WIENER NEUSTADT - ÖSTERREICH: Tipp3-Bundesliga-Begegnung zwischen SC Wiener Neustadt und SV Josko Ried am Samstag, 24. März 2012, in Wiener Neustadt. Im Bild: Günter Friesenbichler (l./SC Wiener Neustadt) un
Foto: APA/ANDREAS PESSENLEHNER Maskenmann: Wr. Neustadts Friesenbichler steigt höher als Rieds Riegler.

Die Oberösterreicher und Wiener Neustadt trennen sich gerecht mit 1:1.

Das Stadion in Wr. Neustadt gilt nicht unbedingt als Hexenkessel. Vor der Partie gegen Ried hatte die Heimmannschaft nur zwei von zwölf Heimspielen gewonnen. Und auch am Samstag gelang kein Sieg, doch gegen Ried erreichte das Team von Peter Stöger durch ein spätes Tor immerhin ein 1:1.

Vor der traurigen Bundesliga-Kulisse von 1700 Zuschauern waren die Oberösterreicher die bessere Mannschaft, über den quirligen Basala-Mazana kamen die Angriffe zumeist über die rechte Seite. Doch das Powerplay der Rieder war nach einer halben Stunde zu Ende, dann kamen die Wr. Neustädter ins Spiel und durch Mario Reiter zu zwei guten Chancen: Zuerst hielt Tormann Gebauer den Schuss aus 14 Metern (40.), dann ging ein schöner Volley knapp am Kreuzeck vorbei (41.).

In der zweiten Hälfte waren dann wieder die Rieder am Drücker, Beichler versenkte einen Dropkick aus 14 Metern im kurzen Eck (73.). Die Schlussoffensive der Wr. Neustädter wurde drei Minuten vor Schluss belohnt, als Lindner zum 1:1-Endstand abstaubte.

 

Weiterführende Links

(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?