Sport | Fußball 10.12.2011

Ried ist fast Bundesliga-Herbstmeister

© Bild: APA/RUBRA/RUDOLF BRANDSTÄTTER

Die Rieder nützen die Umfaller der Konkurrenz und stehen nach dem 2:0 über Wr. Neustadt an der Spitze.

Chancenlos war Wr. Neustadt keinesfalls in Ried. Ciftci beispielsweise hatte die eine oder andere Möglichkeit, nach einer Viertelstunde die erste im Spiel, die Torhüter Gebauer gekonnt vereitelte. Das Spiel wurde ausgeglichen geführt, ehe Klapf im Strafraum völlig ohne Not Meilinger zu Fall brachte. Den logischen Elfer verwertete Hadzic zum 1:0 für die Rieder (26.).

Auch nach der Pause spielten die Gäste aus Niederösterreich munter mit, Friesenbichler sprang höher als Goalie Gebauer und erzielte per Kopf den vermeintlichen Ausgleich, doch das Schiedsrichter-Team entschied zurecht auf Abseits. In der Schlussphase entschieden die Rieder die Partie zu ihren Gunsten. Madl konnte eine Situation vor dem Wr. Neustadt-Tor nicht klären, Hinum nützte dies mit einem satten Schuss zum 2:0 (77.). Siebenhandl war zwar noch am Ball, konnte das Gegentor aber nicht verhindern.

Die Fans in der diesmal mäßig besuchten Keine-Sorgen-Arena bejubelten den Heimsieg und die Tabellenführung.

Andere Samstag-Spiele und die Tabelle

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Reaktion

  • Ergebnisse

( Kurier ) Erstellt am 10.12.2011