Sport | Fußball 10.04.2012

Ried dreht Match in Grödig

ÖFB-Cup: Der Titelverteidiger steht nach einem 3:2-Sieg beim Zweitligisten im Semifinale.

Einen unterhaltsamen Auftakt zum Cup-Viertelfinale bot die Partie Grödig – Ried. Der noch von Heimo Pfeifenberger trainierte Zweitligist ließ sich auch nicht von einem frühen Rückstand durch Meilinger (11.) beirren und drehte das Spiel noch vor der Pause durch Treffer von Viana (30.) und Schubert (42.).

Im Finish setzte sich aber doch die höhere Qualität des Cupsiegers durch. Joker Zulj (74.) und Meilinger (77.) mit seinem zweiten Treffer sorgten für den Halbfinaleinzug.

In Grödig wird im Sommer Ex-Altach-Coach Adi Hütter Cheftrainer. Hütter wird am Mittwochnachmittag offiziell in Grödig präsentiert, erhält einen Zweijahresvertrag.

Am Mittwoch gibt es mit dem vereinsinternen Viertelfinale der Profis von Red Bull gegen die Salzburger Juniors eine historische Partie. Denn ab kommender Saison darf jeder Klub nur mehr mit einer Mannschaft am ÖFB-Cup teilnehmen. Stallorder soll es in Salzburg aber keine geben.

Sturm empfängt Hartberg, die Austria will sich in Lustenau bei der Austria aus Vorarlberg für die Cup-Pleite aus dem Vorjahr revanchieren. Daheim ging man damals mit 0:4 unter. Roland Linz könnte von Beginn an stürmen.

SV Grödig (Erste Liga) - SV Ried 2:3 (2:1)

Grödig, Untersbergarena, 2.000 (ausverkauft), SR Ouschan.

Torfolge:
0:1 (11.) Meilinger
1:1 (30.) Viana
2:1 (42.) Schubert
2:2 (73.) R. Zulj
2:3 (77.) Meilinger

Grödig: Schranz - Zündel, Cabrera, Siller, Riedl - Schubert (83. P. Zulj), Krammer, Tschernegg (81. Hanikel), Salamon - Viana, Parapatits (71. Jukic)

Ried: Gebauer - Karner (36. Basala-Mazana), Reifeltshammer, Rotpuller - Hinum, Ziegl, Schreiner (71. R. Zulj) - Nacho, Hadzic (41. Lexa), Meilinger - Casanova

Rote Karte: Riedl (78./Grödig/Torraub)

Gelbe Karten: Tschernegg, Riedl, Krammer bzw. Basala-Mazana, Hinum, Rotpuller, R. Zulj

Die Besten: Viana, Salamon, Schubert bzw. Meilinger, Zulj

( Kurier ) Erstellt am 10.04.2012