Sport | Fußball
18.03.2018

RB Leipzig siegt erstmals gegen die Bayern

Nach 0:1-Rückstand siegt RB Leipzig noch mit 2:1 gegen Bayern München - erstmals in der Vereinsgeschichte.

Der FC Bayern München hat erstmals seit fast vier Monaten in der deutschen Fußball-Bundesliga wieder verloren. Beim 1:2 (1:1) bei RB Leipzig brachte Sandro Wagner die Gäste am Sonntagabend zunächst in Führung (12. Minute), doch Naby Keita (37.) und Timo Werner (56.) drehten das Spiel.

Die Leipziger feierten ihren ersten Erfolg über die Münchner überhaupt. Allerdings hatte der Heimsieg einen bitteren Beigeschmack: ÖFB-Nationalspieler Marcel Sabitzer musste nach sieben Minuten mit Verdacht auf eine Sprunggelenksverletzung vom Platz und ist damit auch für das ÖFB-Team fraglich. Für ihn wurde der spätere Siegtorschütze Werner eingewechselt.

Mit der Niederlage kann der deutsche Rekordmeister seinen 28. Titelgewinn womöglich auch am Ostersamstag noch nicht perfekt machen. Sieben Spieltage vor dem Saisonende liegen die Münchner nun 17 Punkte vor Verfolger FC Schalke 04.