Thorsten Schick spielte zwei Jahre bei Admira.

© APA/HANS PUNZ

Sport | Fußball
06/05/2019

Rapid verpflichtet einen weiteren Ex-Admira-Spieler

Thorsten Schick wechselt ablösefrei vom Schweizer Meister Young Boys Bern nach Hütteldorf.

Christopher Dibon, Stephan Auer, Stefan Schwab und Christoph Knasmüllner - in der gerade abgelaufenen Saison kickte ein Quartett bei Rapid mit langjähriger Admira-Erfahrung. Dieses ist seit Mittwoch größer: Denn der Tabellensiebente der vergangenen Saison, der im Europa-League-Play-off an Sturm Graz gescheitert ist, gab am Mittwoch offiziell die Verpflichtung von Thorsten Schick bekannt. Der zweite Neuzugang nach dem Griechen Taxi Fountas unterzeichnete einen Vertrag bis Sommer 2022.

Der mittlerweile 29-jährige Steirer kickte von Sommer 2012 etwas mehr als zwei Jahre bei der Admira. Geholt worden war er aus Altach von Trainer Didi Kühbauer, der ja mittlerweile Rapid betreut. Unter dem Burgenländer absolvierte der rechte Flügelspieler 28 Spiele, in denen er fünf Treffer erzielte.

Nach zwei Jahren bei Sturm Graz folgten drei Jahre bei YB Bern. Mit den Young Boys wurde Schick in den vergangenen beiden Saisonen Meister.

 

Schick, der derzeit auf Urlaub in Griechenland weilt, meinte in einer ersten Reaktion: "Ich freue mich sehr, dass ich nun bei so einem großen Klub wie Rapid unter Vertrag stehen darf. Ich habe mich ganz bewusst für diesen Schritt entschieden, auch wenn ich mitbekommen habe, dass es hier zuletzt eine etwas turbulente und schwierige Saison war. Ich möchte meinen Teil dazu beitragen, dass wir in den nächsten Jahren wieder erfolgreichen Fußball spielen."