© Rapid Wien

Sport | Fußball
05/26/2019

Rapid hält Yusuf Demir: 15-Jähriger wird zu Profis befördert

Das größte Talent bei Rapid der vergangenen Jahrzehnte verlängert den Vertrag bis 2022 und trainiert im Sommer mit den Profis.

Als Teamchef Martin Scherb seinen U-15-Nationalkader versammelte, fiel ihm ein Bub besonders auf. Yusuf Demir war so gut, dass er beim ÖFB sofort empfahl, den Rapidler zur U-17 von Manfred Zsak zu befördern.

In Hütteldorf ist es den Trainern genauso gegangen: Egal, wer mit Yusuf Demir zusammen gearbeitet hat - alle sind hellauf begeistert. Und weil der Wiener mit türkischen Wurzeln auch seine Zukunft bei Rapid sieht, wird der erst 15-jährige Stürmer zu den Profis befördert: Trainer Didi Kühbauer lässt den Linksfuß, der noch für die U-18 trickst, in der Sommervorbereitung mittrainieren.

Der Hintergrund ist die lange verhandelte und nun unterzeichnete Vertragsverlängerung. Der  am 2. Juni 2003 geborene Techniker hat einen Vertrag bis zum Ende der Saison 2021/22 abgeschlossen. Der Offensivspieler gilt für viele Nachwuchs-Experten als eines der größten Talente seiner Altersklasse in Europa und zog das Interesse von zahlreichen Spitzenklubs aus den Top-Ligen des Kontinents auf sich. Einer breiteren Öffentlichkeit wurde Demir bekannt, als er beim renommierten U19-Turnier im deutschen Sindelfingen als mit Abstand jüngster Kicker der Veranstaltung zum "Spieler des Turniers" gewählt wurde.

Die Vertragsverlängerung, die sowohl Demir, seine Eltern, Talentemanager Steffen Hofmann und auch Berater Emre Öztürk befürworteten, gilt auch als Abschiedsgeschenk von Ex-Sportdirektor Fredy Bickel.


 

In der offiziellen Rapid-Aussendung heißt es dazu:
Zoran Barisic, Geschäftsführer Sport, meint zur Vertragsverlängerung mit Demir, der im Sommer die Vorbereitung auf die neue Saison mit der Profimannschaft begehen wird: "Es macht mich wirklich glücklich, dass uns die Einigung auf diese langfristige Zusammenarbeit gelungen ist. Die Hauptaufgabe bei diesen Gesprächen fiel meinem Vorgänger Fredy Bickel und unserem sportlichen Leiter von Rapid II und der Akademie, Willi Schuldes zu. Besonders große Anstrengungen übernahm auch unser Talentemanager Steffen Hofmann und so wie unser Cheftrainer Didi Kühbauer sind alle im Klub voll überzeugt von den Qualitäten von Yusuf Demir. Er ist ein außergewöhnliches Talent, trotzdem möchte ich den Ball flachhalten und nicht zu große Erwartungen wecken. Yusuf ist noch sehr jung, wir haben dafür zu sorgen, dass er einen Schritt nach dem anderen in seiner Entwicklung machen kann. Das wird er auch tun, wir werden ihn aber nicht unter Druck setzen", so der 49jährige Wiener.

Absagen an Barca und Manchester

Willi Schuldes, Sportlicher Leiter von Rapid II und der Akademie, ist mit Barisic einer Meinung: "Ich habe mich bereits vor zwei Tagen sehr über die Vertragsverlängerung von Leo Greiml gefreut, nun ist es extrem erfreulich, dass uns dies auch mit Yusuf Demir gelungen ist. Er hat in ganz Europa und zwar bei absoluten Top-Vereinen Begehrlichkeiten geweckt und nun bin ich glücklich und stolz, dass er sich für den SK Rapid entschieden hat. Unser Konzept mit Steffen Hofmann als Talentemanager hat sich bewährt, er hat sehr eng mit dem Spieler, aber auch dessen Familie kommuniziert und war tagtäglich daran, Überzeugungsarbeit für eine Verlängerung des Vertrages bei unserem Klub zu leisten."

Hofmanns Einschätzung

Steffen Hofmann ergänzt: "Man muss bedenken, dass Yusuf Demir noch keine 16 Jahre alt ist und darf daher keine zu großen Erwartungen für die nahe Zukunft haben. Er hat aber ein unglaubliches Potential, er ist ein Spieler, wie ich ihn in diesem Alter noch nie gesehen habe. Es macht große Freude, ihn beim Fußballspielen zu beobachten, selbst bei jedem Training sieht man von der ersten Sekunde an, welch außergewöhnlicher Spieler er ist. Er ist ein richtiger ´Kicker´ mit einer überragenden Technik und einem tollen linken Fuß. Wir müssen schauen, dass wir ihn in den nächsten Monaten und Jahren behutsam aufbauen, ich freue mich sehr, dass er die nächsten drei Jahre bei uns ist und wir werden ihn weiterhin fördern und fordern", so der Talentemanager.

15 aus 17 in Länderspielen

Der stets bescheidene Yusuf Demir sagt: "Ich bin sehr stolz, dass ich meinen Vertrag verlängern konnte und hoffe, hier meine nächsten Schritte machen zu können. Ich liebe diesen Klub, für mich geht ein Kindheitstraum in Erfüllung", so der 15jährige. Demir hat auch international eine beeindruckende Bilanz: In 17 Länderspielen für die österreichische U15 und U17-Nationalmannschaften erzielte der Offensivspieler bislang bemerkenswerte 15 Treffer!