Robben mit schmerzverzerrtem Gesicht in Augsburg.

© APA/EPA/ANDREAS GEBERT

Bayern München
12/05/2013

Pep hat's verschrien: Robben verletzt

Robben verletzte sich in Augsburg am Knie, wird Bayern sechs Wochen - also auch bei der Klub-WM - fehlen.

Ich klopfe auf Holz, er war immer noch nicht verletzt“, sagte Bayern-Trainer Pep Guardiola am Wochenende, nachdem Arjen Robben das Bundesliga-Spiel gegen Braunschweig fast im Alleingang gewonnen hatte.

Pep hat's verschrien. Robben verletzte sich am Mittwochabend bei Bayerns Cupsieg in Augsburg (2:0) schwerer am Knie als zunächst angekommen. Robben muss nach einem Zusammenprall mit Augsburg-Torhüter Marwin Hitz rund sechs Wochen pausieren.

"Arjen Robben hat eine tiefe Risswunde, bis ins Kniegelenk. Durch einen Schuhstollen wurde der Oberschenkelknochen im rechten Bein eingedrückt und ist massiv eingeblutet", erklärte Bayern-Teamarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt.

Robben verpasst damit unter anderem zwei Ligaspiele bis zur Winterpause sowie die Klub-WM in zwei Wochen in Marokko, zu der der Triple-Gewinner mit ÖFB-Star David Alaba als Favorit anreist.

In der Form seines Lebens

"Natürlich bin ich bitter enttäuscht. Ich war derzeit so gut drauf, ich habe mich auf jedes Spiel mit unserer Mannschaft gefreut", sagte Robben.

Der 29-jährige Flügelspieler hatte auch in Augsburg das Führungstor erzielt (4.). "Arjen war derzeit wohl in der Form seines Lebens", meinte Bayerns Sportvorstand Matthias Sammer. Robben gab sich aber zuversichtlich: "Ich komme fit zurück und werde dann mit der Mannschaft die Ziele anpacken, die wir uns für diese Saison vorgenommen haben."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.