Auch Rapids Marcel Sabitzer trug sich in die Schützenliste ein.

© dapd

U19 startet EM-Quali furios
06/05/2013

U19 startet EM-Quali furios

Das Team von Coach Manfred Zsak fegt Bosnien zum Quali-Auftakt mit 6:0 vom Platz.

Besser hätte der Start in die Elite-Runde der U19-EM-Qualifikation für Österreichs Kicker-Nachwuchs kaum verlaufen können.

Vor knapp 1000 Zuschauern im niederösterreichischen Traismauer eine vor allem in Halbzeit zwei furios aufspielende ÖFB-Elf zu sehen. Die Truppe von Coach Manfred Zsak profitierte dabei allerdings von einer gelb-roten Karte für einen Bosnier knapp nach Wiederanpfiff.

Mit zwei Treffern erfolgreichster Österreicher war dabei der quirlige Austria-Flügelstürmer Thomas Murg. Die weiteren Treffer erzielten Murgs violetter Teamkollege Sebastian Wimmer, sowie Marcel Sabitzer, Alessandro Schöpf und der eingewechselte Daniel Geissler.

"Ich habe schon vorher gesagt, wir brauchen drei besondere Spiele, um zur EM zu kommen. Das erste haben wir geschafft. So wie wir aufgetreten sind und die Partie zu Ende gespielt haben, stimmt mich für die nächsten Partien zuversichtlich. Der Ausschluss bei Bosnien hat uns sicher geholfen, aber man muss auch sagen, dass die Mannschaft großartig gespielt hat. Ich habe die Schweden heute beobachtet, das ist eine ganz andere Mannschaft, die spielt sehr britisch. Sie sind extrem zweikampfstark, haben aber auch gute Techniker. Die Gefahr, dass wir jetzt abheben, besteht ganz sicher nicht. Dafür werde ich sorgen", zeigte sich Trainer Zsak nach dem Schlusspfiff mehr als zufrieden.

Ins selbe Horn tönte auch ÖFB-Boss Leo Windtner: "Die Mannschaft hat eine großartige Leistung geboten, das war ein sehr erfolgreicher Tag für unseren Nachwuchs, auch weil die U21 das Turnier in der Ukraine gewonnen hat."

Das Team um Kapitän Christian Gartner vom SV Mattersburg trifft im zweiten Spiel am Freitag auf Schweden, die im ersten Spiel des Tages Frankreich in Lindabrunn mit 0:3 unterlegen waren.

Österreich - Bosnien-Herzegowina 6:0 (1:0) Traiskirchen, 1.000Tore: Murg (28., 77.), Wimmer (52.), Sabitzer (66.), Schöpf (70.), Geissler (93.)Gelb-Rot: Rahmanovic (48./Ellbogencheck)Österreich: Bachmann - Posch, Jäger, Wimmer, Martschinko - Schöpf (74. Geissler), Gartner (77. Kerschbaum), Wydra, Murg - Schaub (70. Frank), Sabitzer

Weiters: Frankreich - Schweden 3:0 (1:0). Lindabrunn, Tore: Hunou (8., 77.), Rabiot (56.)

U21-Team gewinnt "Lobanovsky Memorial Cup"

Das U21-Nationalteam gewinnt im Finale des "Lobanovsky Memorial Cup" in Kiew gegen die Ukraine mit 1:0. Gold-Torschütze für die Auswahl von Teamchef Werner Gregoritsch ist Toni Vastic in der 78. Minute. Die Gastgeber schwächten sich selbst durch Gelb-Rot für Oleksandr Noyok in der 33. Minute und Rot für Vitali Buyalskij in der 80. Minute.

Ukraine - Österreich 0:1 (0:0)

Kiew

Tor: Vastic (78.)

Österreich: Strebinger; Farkas, Neuhold, Hinteregger, Schilling; Ziegl (57. Piesinger), Offenbacher (57. Holzhauser); Stöger (88. Spendlhofer), Zulj (63. Djuricin), F. Kainz (88. Ritzmaier), Vastic

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.