Sport | Fußball
05.12.2011

Nicht alle EL-Gegner sind in Form

Rieds Kontrahent Bröndby verliert zuhause mit 1:4. Die Gegner von Salzburg und Austria gewinnen.

Österreichs Europa-League-Gegner haben sich am Wochenende in unterschiedlicher Verfassung präsentiert.

Salzburgs Gegner FK Senica feierte in der slowakischen Meisterschaft am Sonntag einen 4:0-Heimerfolg gegen Trencin, Austrias Kontrahent Olimpija siegte in Ljubljana gegen Nova Gorica 2:1. Rieds Gegner Bröndby präsentierte sich in Dänemark hingegen alles andere als in Bestform und unterlag Horsens zu Hause 1:4.

Nach der ersten Meisterschaftsniederlage in der dritten Runde liegen die Kopenhagener am achten Tabellenrang. Senica steht nach drei Runden in der Slowakei auf Platz zwei, Ljubljana verbesserte sich nach dem ersten Saisonsieg im dritten Spiel in Sloweniens Liga auf den fünften Platz. Die Rückspiele der dritten Qualifikationsrunde steigen am Donnerstagabend. Die Austria (Hinspiel 1:1) tritt in der heimischen Generali Arena an, Salzburg (1:0) und Ried (2:0) sind auswärts engagiert.

Die georgische Meisterschaft mit Sturms Champions-League-Kontrahent FC Sestaponi startet erst am kommenden Wochenende.