Sport Fußball
12/05/2011

Moniz: "Bringen den Gegner selbst zurück"

Die Stimmen zum Spiel auf Zypern

Ricardo Moniz (Salzburg-Trainer): "Das ist sehr enttäuschend. Nach dem 1:0 müssen wir eigentlich das 2:0 machen, wir bringen den Gegner aber selbst zurück. In der zweiten Hälfte haben wir keine Verbindung zwischen den Spielern gehabt. Wir haben eine gute Gelegenheit verpasst, aber positiv ist, dass wir ein Auswärtstor gemacht haben. Damit können wir in Salzburg noch den Aufstieg schaffen."

Eddie Gustafsson (Salzburg-Kapitän): "Omonia ist keine schlechte Mannschaft. Wenn man international spielt, muss man die Chancen nützen. Wir sind in der zweiten Hälfte besser gestanden und haben nicht viel zugelassen. Es ist eine machbare Ausgangslage."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.