Ähnliche Fälle gibt es immer wieder: Nachdem Carlos Tévez, der auch schon für United gespielt hatte, in einem Champions-League-Spiel der Citizens seine Einwechslung verweigerte und seinen Kredit bei den Fans damit verspielte, veranlasste die Wettfirma "Betfair" eine gewagte PR-Aktion. Bei einem Stadtduell City gegen United stellte sie einen Müllcontainer bereit, in den Fans beider Klubs ihre Tévez-Trikots hineinwerfen sollten.

© Betfair

Sport Fußball
12/05/2011

Mistcontainer für Tevez-Dressen

Eine PR-Aktion des Wettanbieters "Betfair" vereint vor dem Manchester-Derby beide Fangruppen und verschmäht den Argentinier.

von Mirad Odobasic

Carlos Tevez schafft es nicht, negativen Schlagzeilen zu entkommen. An diesem Wochenende, an dem das Stadtduell zwischen seinem Klub Manchester City und Manchester United stattfindet (Sonntag, 14.30 Uhr), wird der Argentinier zum Haupt-Schmähobjekt in der englischen Metropole.

Eine ungewöhnliche und recht gewagte PR-Aktion des Wettanbieters "Betfair" ist zuletzt schuld daran. Diese ist recht simpel aufgebaut: Die Fans beider Klubs sollen ihre Dressen mit dem Namen des Stürmers in einen eigens dafür bereitgestellten Mistcontainer werfen.

Der blau-rote Müllwagen mit dem Schriftzug "Trash Your Tevez Shirt!" ("Wirf dein Tevez-Dress weg!") wird an diesem Wochenende durch die Stadt rollen und den in den Argentinier maßlos enttäuschten Anhängern beider Teams die Gelegenheit geben, sich ihrer Dressen mit der Nummer 32 zu entledigen.

Ungeliebt

Tevez ist nach der verweigerten Einwechslung beim Champions-League-Spiel gegen die Münchner Bayern bei ManCity-Fans in Ungnade gefallen.

Bei den Anhängern von ManUnited ist er ohnehin unten durch, und zwar seit dem 13. Juli 2009. An diesem Tag gab der ungeliebte Stadtrivalen nämlich die Verpflichtung des Argentiniers bekannt.

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Hintergrund