© REUTERS/INTS KALNINS

Sport Fußball
11/19/2019

Missglückter Abschluss: ÖFB-Team blamiert sich in Lettland

Im letzten Spiel der EM-Qualifikation enttäuscht das rundum veränderte Nationalteam und verliert in Riga mit 0:1.

Österreichs Fußball-Nationalteam hat sich am Dienstag mit einer enttäuschenden Leistung und einer blamablen Niederlage aus der EM-Qualifikation verabschiedet. Teamchef Franco Foda bot in Riga eine B-Elf auf, die sich dem bis dahin punktlosen Lettland mit 0:1 (0:0) geschlagen geben musste. Marcis Oss erzielte in der 65. Minute das Tor der Balten, die davor 17 Spiele nicht gewonnen hatten.

Foda hatte nach fixierter Qualifikation am Samstag gegen Nordmazedonien (2:1) sieben Stammspieler von der Reise ins Baltikum befreit und nahm neun Veränderungen in der Startelf vor. Nur Julian Baumgartlinger und Aleksandar Dragovic blieben in der Mannschaft, für den Rest bot sich in erster Linie die Chance, sich für einen Platz im EM-Kader zu empfehlen. Darunter Wolfsburg-Torhüter Pavao Pervan und LASK-Offensivspieler Thomas Goiginger, die ihr Teamdebüt feierten.

Aufgedrängt hat sich gegen die Nummer 143 der Weltrangliste aber niemand. Im Gegenteil. Auch wenn fast alle Stammspieler geschont worden waren, war der Auftritt ernüchternd. Vor nur rund 2.000 Zuschauern, davon ca. 500 rot-weiß-roten Fans, war den Österreichern klar anzumerken, dass sie in dieser Zusammenstellung noch nie gespielt haben. Abläufe und Passspiel funktionierten nicht, defensiv waren sie auch nicht immer sattelfest.

Eine Ohrfeige zum Abschluss

Die erste Hälfte ist daher schnell nacherzählt. Österreich agierte in einer extrem schwachen Partie gegen den Gruppenletzten harmlos, ohne Nachdruck, viel zu unbeweglich im Spiel nach vorne und fast ohne gute Einschusschance. Wöber versuchte sich mit einem Schuss (17.), ein weiterer von Gregoritsch ging über das Tor (18.). 

FUSSBALL-EM-QUALIFIKATION: LETTLAND  - ÖSTERREICH

Auf der anderen Seite musste Goalie-Debütant Pervan bei einem Konter der Letten gegen Ikaunieks retten (19.), bei einem Kopfball von Oss nach einem Eckball übernahm dies die Querlatte (27.). Die Bemühungen der Österreicher blieben maximal Stückwerk, die beste Chance vergab Gregoritsch nach Schaub-Vorlage (39.).

Zur Pause kam mit Onisiwo für Baumgartlinger etwas mehr Offensive in die vorsichtige Startelf, Grillitsch rückte zurück auf seine angestammte Position, Schaub auf der Zehner-Position. Besser wurde es aber nicht. Nach einem Eckball war Oss völlig frei und der Verteidiger traf ins Eck – 1:0 (65.) für Lettland.

Euro 2020 Qualifier - Group G - Latvia v Austria

Die totale Blamage in Minute 75 verhinderte noch Pervan gegen Gutkovskis. Österreich versuchte die Niederlage abzuwenden, Gregoritsch traf bei der Chance zum Ausgleich nur die Latte (82.). Vergeblich suchte man die spielerischen Lösungen für die Aufgabenstellung.

Foda: "War einfach viel zu wenig"

Der Sieg der Letten war nicht einmal unverdient, hatten sie doch einige gute Chancen. Zum Abschluss der Qualifikation bejubelten sie ihren einzigen Sieg und gaben Österreich einige Nachdenkaufgaben mit auf den Weg zur EURO.

Pavao Pervan hätte sich sein Debüt jedenfalls anders vorgestellt. "Wir wollten gewinnen und zu Null spielen. Wir müssen uns den Vorwurf gefallen lassen, dass wir mental nicht auf der Höhe waren." Aleksandar Dragovic wählte ähnlich klare Worte: "Von der ersten Minute an war das nicht das, was wir uns vorgestellt hatten. Letztlich haben wir sogar verdient verloren. Schön, dass wir uns für die EURO qualifiziert haben, aber nun sind wir wieder auf den Boden der Realität zurückgekehrt."

Teamchef Franco Foda vermisste vieles: "In allen Bereichen hat viel gefehlt. Tempo, Aggressivität, Intensität, Laufbereitschaft –  wir waren viel zu nachlässig. Das war einfach viel zu wenig. In Hinblick auf die EURO gibt es schon Erkenntnisse. Einige haben ihre Chance nicht genützt und müssen noch einiges zulegen."

Live-Ticker: Lettland gegen Österreich zur Nachlese

  • 11/19/2019, 9:47 PM

    Schwer zu Verdauen

    Und damit nehme ich die Worte von Herbert Prohaska vorweg und wünsche eine "Gute Nacht". Es ist eine Niederlage, die keine Auswirkung hat. Peinlich ist sie dennoch. Zumindest die Letten haben heute Grund zur Freude.

  • 11/19/2019, 9:34 PM

    Aus und vorbei

    Österreich verliert in Lettland mit 0:1.

  • 11/19/2019, 9:34 PM

    Die letzte Minute läuft, die Blamage fast nicht mehr zu verhindern. Autsch, kann ich da nur sagen. Nach dem Jubel gegen Nordmazedonien folgt nun die Ernüchterung in Lettland.

  • 11/19/2019, 9:30 PM

    Ecke und fast das 1:1: Schaub auf Posch, dessen Kopfball geht aber links neben das Tor.

    Funfact am Rande: Den letzten Sieg für Lettland gab es Anfang Juni 2018 gegen Estland. Ebenfalls ein 1:0. 

  • 11/19/2019, 9:28 PM

    Die letzten Minuten laufen. Und man muss sagen: Der Sieg der Letten wäre nicht unverdient. Vom ÖFB-Team war so gut wie nichts zu sehen. Klar, es geht um nichts. Werbung in eigener Sache ist das trotz allem nicht.

  • 11/19/2019, 9:23 PM

    Fast der Ausgleich

    Gregoritsch hat das 1:1 auf dem Fuß, sein Schuss landet allerdings an der Latte. Pech für das ÖFB-Team.

  • 11/19/2019, 9:22 PM

    Noch knapp zehn Minuten sind zu spielen. Kann das ÖFB-Team die Blamage noch abwenden? 

  • 11/19/2019, 9:16 PM

    Jetzt kommt auch noch Ranftl zu seinem Debüt (für Ilsanker), während Lettland die nächste Großchance hat. Pervan muss retten. Das sieht aktuell eher nach einem 2:0 als nach einem 1:1 aus.

  • 11/19/2019, 9:09 PM

    Und nur wenige Augenblicke fast die nächste Großchance. Trimmel im Zweikampf mit Uldrikis im eigenen Strafraum und der Lette kommt dennoch zum Schuss. Den verzieht er aber und schießt weit daneben. Das ist gerade, ja sagen wir diplomatisch, alles andere als gut.

    Foda wechselt derweil Hinterseer für Goiginger ein.

  • 11/19/2019, 9:06 PM

    Tor für Lettland - 1:0

    Zwei Tore hatten die Letten bis jetzt in dieser Quali. Jetzt haben sie drei. Nach einem Eckball kommt der Ball irgendwie zu Marcis Oss und der trifft. Und plötzlich ist der bislang punktelose Letzte in Führung.

  • 11/19/2019, 9:00 PM

    Gleich ist eine Stunde gespielt. Goiginger ließ jetzt mal sein Können aufblitzen und setzt sich gegen zwei lettische Verteidiger durch. Bloß die Flanke landet dann in den Armen von Goalie Steinbors.

  • 11/19/2019, 8:54 PM

    Beinahe wieder ein Schuss aufs Tor für die Österreicher. Gregoritsch kommt im Strafraum an den Ball, ein Verteidiger ist mit dem Fuß aber noch dran und lenkt den Schuss zur Ecke. 

  • 11/19/2019, 8:50 PM

    Herzlich Willkommen auch an alle Neuankömmlinge und Interessierte im Ticker. Sie verpassen nicht viel. 50 Minuten sind gespielt, es steht 0:0 und Österreich bleibt bislang deutlich hinter den Erwartungen.

  • 11/19/2019, 8:45 PM

    Wechsel bei den Österreichern. Baumgartlinger geht aus dem Spiel, für ihn kommt Onisiwo. Dragovic übernimmt damit die Kapitänsbinde. Und damit ab in die zweiten 45 Minuten.

  • 11/19/2019, 8:35 PM

    Es kann nur besser werden. Hoffen wir zumindest.

  • 11/19/2019, 8:31 PM

    Pause

    45 Minuten. Nicht mehr, aber auch nicht weniger lässt der Schiedsrichter hier spielen. Jetzt geht es in die Pause. Da ist noch einiges an Luft nach oben. Das war "not the yellow of the egg", wie der Engländer sagen würde.

    Noch schlechter läuft es aber für Andreas Herzog: Israel liegt zur Pause in Nordmazedonien 0:1 zurück.

  • 11/19/2019, 8:28 PM

    Was sich wohl Franco Foda gerade an der Seitenlinie denkt? Das Vorhaben mancher Spieler, sich für höhere Aufgaben zu empfehlen, ist bislang deutlich ausbaufähig.

  • 11/19/2019, 8:24 PM

    Minute 39: Na bitte, es geht doch. Nach längerem wieder eine Chance für das ÖFB-Team. Wöber legt auf Gregoritsch auf, der zieht knapp an der Strafraumgrenze ab, der Ball geht aber drüber. Aber immerhin, eine Chance. 

  • 11/19/2019, 8:19 PM

    Während hier in Riga Österreich weiterhin nicht so recht ins Spiel findet, gab es in England eine überraschende Trainer-Entlassung. Mauricio Pochettino und die Tottenham Hotspurs gehen nach fünfeinhalb Jahren getrennte Wege.

  • 11/19/2019, 8:13 PM

    Glück für Österreich

    Flanke von der linken Seite, da steht ein Lette plötzlich völlig frei und köpft an die Latte. Es bleibt zum Glück für das ÖFB-Team beim 0:0.