© APA/EXPA/STEFAN ADELSBERGER

Sport Fußball
06/01/2020

Major Maierhofer: "Ich hab' eineinhalb Kilo Fett verloren"

Mit 37 Jahren ist der WSG-Tirol-Stürmer so fit wie nie zuvor. Sein Motto für den Abstiegskampf. "Hoch und weit bringt Sicherheit."

von Christoph Geiler

Eine imposante Erscheinung und ein kleiner KraftMaierhofer war er ja schon immer. Mit seinen 2,02 Metern überragte Stefan Maierhofer, der Major, wie ihn alle nur nennen stets alle, manche Gegenspieler erstarrten vor dem Stürmer sogar in Ehrfurcht.

Mit seinen 37 Jahren präsentiert sich der Routinier nun fitter denn je. Aber er hat auch ein intensives Jahr 2020 hinter sich. "Vier Wochen Vorbereitung mit Aarau, drei Wochen Vorbereitung mit WSG Tirol, dann noch fünf Wochen Konditionstraining wegen Corona", erzählt Maierhofer. "Ich habe eineinhalb Kilo Fett verloren."

Seit Winter stürmt Stefan Maierhofer für WSG Tirol. Und mit dem Routinier kehrte der Erfolg zurück. In den letzten drei Partien im Grunddurchgang sammelte der Aufsteiger sieben Punkte und verließ das Tabellenende. Dementsprechend optimistisch gehen die Tiroler auch in die Qualifikationsrunde, die am Dienstag mit dem Heimspiel gegen SKN St.Pölten startet.

 

In den Geisterspielen wollen sich die Tiroler keine Gedanken über das Abstiegsgespenst machen. Vielmehr geht der Blick auch nach vorne. In der Qualifikationsgruppe sind die Teams nur durch wenige Zähler getrennt, die leeren Stadien können durchaus das Ambiente für die eine oder andere Überraschung sein.

Bei den Wattenern ist das Offensivspiel inzwischen ganz auf Stefan Maierhofer abgestimmt. Er ist der Adressat für die weiten Bälle. "Hoch und weit bringt Sicherheit", sagt der 37-Jährige selbstbewusst.