© Austria

Sport Fußball
03/20/2020

Liga-Kicker im Home Office: Trainings-App und Ernährungsplan

Österreichs Fußball-Profis schwitzen daheim. Die Salzburger bekommen online einen Ernährungsplan.

von Alexander Strecha, Stephan Blumenschein

In der Corona-Krise befinden sich Österreichs Fußballprofis im Home Office, auch die Kicker von Austria Wien. Sport-Vorstand Peter Stöger: „Wir können nur immer wieder betonen, dass der Fußball jetzt in der zweiten Lade liegt. In der ersten liegt das Thema Gesundheit - und da wollen wir jeden so gut es geht unterstützen und uns auch an die Vorgaben der Behörden halten.“

Das gilt natürlich auch für die Kaderspieler der Violetten, die dank umfangreicher Digitalisierung über eine Spezial-App die Fitnessprogramme zugeschickt bekommen. Individuell auf jeden abgestimmt, jeder bekommt genau jene Daten und Frequenzen, an denen er sich im Normalbetrieb auch orientieren muss.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Kapitän Alex Grünwald hat sein Ergometer aus dem Keller entstaubt und tritt schon seit einer Woche eifrig in die Pedale. Läufe im Freien sind möglich und werden daher abgehalten. „Wir versuchen jedenfalls alles für die Burschen zu organisieren. Wenn sie Utensilien wie Bälle, Matten, Gewichte, Gummibänder oder Radergometer brauchen, stellen wir ihnen das aus der Kraftkammer der Generali-Arena zur Verfügung“, erklärt Stöger.

Auch die LASK-Spieler schwitzen daheim und posten regelmäßig Videos, um die Bevölkerung aufzurufen, die Anweisungen der Regierung einzuhalten, wie beispielsweise Goalie Alexander Schlager oder Reinhold Ranftl.

Bei Red Bull Salzburg ist nicht nur das richtige Trainingsprogramm, sondern auch die richtige Ernährung schon lange ein wichtiges Thema. Auch in der Quarantäne.

Als sich vor mehr als zehn Jahren der damalige Trainer Huub Stevens die vielen Muskelverletzungen nicht erklären konnte, wurde als Konsequenz  im Trainingszentrum ein gesundes Frühstücksbuffet angeboten. Daraufhin ging die Verletzungsanfälligkeit zurück.

Tägliche Ernährungs-Tipps

Schon seit Sommer 2012 gehört mit Tobias Brunner ein Koch fix zum Betreuerteam, der nicht nur auf den Reisen und während der Trainingslager für das leibliche Wohl der Spieler sorgt, sondern tagtäglich für die Mannschaft kocht. Natürlich wurde wegen der Coronavirus-Krise auch bei Red Bull das Training eingestellt. 

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Die Spieler wurden vom Verein angewiesen, den Anordnungen der Behörden Folge zu leisten und sich in ihrem häuslichen Umfeld in Salzburg aufzuhalten. Reisetätigkeiten wurden bis auf Weiteres untersagt.

Dazu bekam jeder Spieler ein persönliches Trainingsprogramm. Aber nicht nur das: Von Sport-Diätologin Anja Horina gibt es in einer Online-Gruppe täglich Tipps für die Spieler, wie sie sich in ihren eigenen vier Wänden gesund ernähren können. Einen fixen Speiseplan gibt es nicht, auch wird nicht kontrolliert, ob die Spieler die Kochtipps nutzen. Aber beim Klub geht man von professionellem Verhalten auch in der Quarantäne aus.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.