© APA/AFP/ANDY BUCHANAN

Sport Fußball
10/09/2021

Kurs auf Platz zwei: Schottland besiegt Israel in letzter Minute

Die Schotten drehten die Partie in der WM-Qualifikations-Gruppe F nach zweimaligem Rückstand. Dänemark bleibt souverän.

Zweimal lag Schottland daheim in Glasgow gegen Israel mit Trainer Willi Ruttensteiner hinten. Am Ende durften die Hausherren vor den Augen von Sir Alex Ferguson aber doch jubeln, behaupteten mit dem 3:2-Erfolg auch Platz zwei in der Gruppe F. Die Chancen stehen gut, den auch zu behalten.

Eran Zahavi verwandelte schon früh in der Partie einen Freistoß sehenswert zum 1:0 für die Israelis (5.), brachte damit den Hampden Park damit vorerst zum Schweigen. Für den 34-Jährigen Stürmer vom PSV Eindhoven war es in der laufenden WM-Qualifikation im siebenten Spiel bereits der siebente Treffer. Zwei davon gelangen ihm auch beim 5:2-Erfolg gegen Österreich im September. In der Folge machten es die Gäste geschickt, ließen den Hausherren kaum Chancen. Bis zur 29. Minute. Nach einer schnellen Kombination zirkelte John McGinn den Ball von der Strafraumgrenze sehenswert zum Ausgleich ins Eck.

Schon wurde es wieder laut im Stadion – allerdings nicht lange. Nach einem Freistoß kam der Ball glücklich zu Munas Dabbur und der Ex-Salzburger brachte Israel aus kurzer Distanz erneut in Führung (31.). Erneut mussten die Schotten einem Rückstand hinterherlaufen, vergaben jedoch knapp vor dem Pausenpfiff die große Chance aufs 2:2. Lyndon Dykes wollte einen Foul-Elfmeter scharf in die Mitte des Tores schießen, doch Keeper Ofir Marciano blieb einfach stehen und konnte abwehren.

Nach der Pause sahen die Fans wütende Angriffe der Gastgeber. Und Dykes sollte seine zweite Chance nutzen. Er drückte den Ball mit gestrecktem Bein über die Linie. Der Schiedsrichter gab den Treffer zunächst nicht, doch nach VAR-Überprüfung war der Ausgleich perfekt (55.). Trotz drückender Überlegenheit brauchten die Schotten bis zur Nachspielzeit, um den Heimsieg perfekt zu machen. Scott McTominay traf in der 94. Minute.

Dänemark siegte 4:0

Die Chancen auf einen Platz im Play-off stehen für die Schotten jetzt gut, dazu müssen sie Platz zwei in den letzten drei Partien behaupten. An der Tabellenspitze ziehen die Dänen weiter einsame Kreise. Das 4:0 in Moldau war der siebente Sieg im siebenten Spiel für Österreichs nächsten Gegner (Dienstag).

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.