Sport | Fußball
04.01.2018

Kurios: Marc Janko bei Sparta Prag aussortiert

Der frühere ÖFB-Teamstürmer Marc Janko und zwei Mitspieler sollen sich einen neuen Klubs suchen.

Schlechter Start ins neue Jahr für Marc Janko: Wie der KURIER exklusiv vom früheren Teamstürmer erfuhr, wurden er und zwei weitere Mitspieler vom tschechischen Tabellenfünften beim Trainingsstart in Prag aussortiert.

Am Donnerstagvormittag habe Janko in der Kabine erfahren, dass er und die beiden Mitspieler nicht wegen der Leistung, sondern aus finanziellen Gründen aussortiert werden müssten und sich noch in dieser Transferperiode um einen Wechsel bemühen sollen. Auch bei den beiden anderen Spielern handelt es sich um Legionäre, es sind Jonathan Biabiany und Georges Mandjeck.

Janko über sein etwas kurioses Ende bei Sparta Prag: "Wir dürfen ab sofort nicht mehr mit der Mannschaft mittrainieren, sollen separat laufen gehen." Ein ähnliches Szenario kennt Janko aus seiner Legionärs-Zeit bei Trabzonspor, wo er ebenfalls zu einem Einzeltraining verdonnert wurde. "Das Positive ist, dass die Transferzeit erst begonnen hat und somit noch genügend Zeit bleibt für die Vereinssuche."