Sport | Fußball
06.09.2017

KURIER-Noten: Schaubs Premiere war zu wenig

Louis Schaub traf erstmals für Österreich, Marko Arnautovic war der Stärkste, Moritz Bauer debütierte solide.

KURIER-Noten: Schaubs Premiere war zu wenig

1/14

Heinz Lindner: Bei Abschlägen wird ihm in jedem Spiel mehrmals der Platz zu klein, dann trifft er nicht den Mitspieler, sondern einen Ballbuben. Unerklärlich.  Bis auf einen Schuss im Spiel selbst kaum beschäftigt. Note: 3

Moritz Bauer: Bauer sucht einen Platz in der Startelf? Gestern wurde der Neuling fündig und hatte mit dem Assist zum 1:1 auch ein Erfolgserlebnis. Eine solide Premiere. Note: 3

Kevin Danso: Richtete fast einen Flurschaden an, als er beim Gegentor etwas übermotiviert ins Leere rutschte. Wirkte danach nicht verunsichert und durchaus präsent in den Zweikämpfen. Zum Siegestor per Kopf fehlten ihm lediglich Zentimeter. Note: 3

Aleksandar Dragovic: Ohne groben Patzer, aber auch ohne die Souveränität vergangener Tage. Note: 3

Martin Hinteregger: Der loyale Diener seines Teamchefs mimte wieder den Linksverteidiger, weil Koller diese Baustelle vorübergehend zugeschüttet, aber nicht final gelöst hat. Die Rolle des  stets verlässlichen Hinteregger ist aber doch jene des Abwehrchefs in der Innenverteidigung. Note: 3

Julian Baumgartlinger: Der Kapitän war um die Gestaltung des Spiels bemüht, oft vergeblich und mit Fehlern, auch, weil sich die Kollegen vor ihm oft zu wenig bewegten. Note: 4

Florian Grillitsch: Mit ihm sollte im Zentrum mehr spielerische Linie vorhanden sein, er wartete bei manchen Aktionen zu lange und verlor Bälle. Engagiert, aber nicht prägend für das Geschehen nach vorne. Note: 4

Florian Kainz: Kam nach langsamem Start auf Touren, flankte bei einer Topchance ideal auf Harniks Haupt. Es folgten gute Aktionen und wieder Phasen, in den er wenig Präsenz zeigte. Note: 3

David Alaba: Ein Spiel zum Vergessen für ihn, das in der 36. Minute mit einer Knöchelverletzung endete. Bis dahin konnte er mit fehlerhaftem Spiel keine Akzente setzen. Er kommt eben besser zur Geltung, wenn er mit Tempo von weiter hinten agiert, auf der offensiven Position hatte er auf engem Raum und ohne viel Zeit zum Handeln keine Durchschlagskraft. Note: 5

Marko Arnautovic: Er gab den Fans das Gefühl, Entscheidendes bewirken zu wollen, warf Technik und Leidenschaft in die Waagschale, vergab aber wieder zwei gute Chancen. Häufig wurden seine Aktionen auch in letzter Sekunde geblockt. Unglücklich. Dennoch der Auffälligste in der Offensive, von dem die meiste Gefahr ausging. Note: 2

Martin Harnik: Im Rahmen seiner Möglichkeiten ambitioniert, wurde viel zu oft aus Verlegenheit hoch angespielt, was nur einmal mit dem Lattenkopfball fast von Erfolg gekrönt war. Unmittelbar vor dem Ausgleich durch Schaub vergab er aus sehr kurzer Distanz. Note: 4

Louis Schaub: Kam, sah sich kurz um und traf zum 1:1 mit seinem ersten Teamtor. Mit ihm kam endlich Schwung ins Geschehen, persönlich konnte er den Elan nicht ganz in die zweite Hälfte mitnehmen. Note: 3

Marc Janko: Bis auf einen Kopfball knapp neben das Tor kam er in der verbleibenden Zeit nicht mehr zur Geltung. Note: 4

Stefan Ilsanker: Zu kurz eingesetzt.