Sport | Fußball
12.09.2018

Kroatien-Teamchef: "Das war schlimmste Nacht meiner Karriere"

Mit dem 6:0-Sieg holte Spanien die Kroaten zurück auf den Boden.

Zlatko Dalic war nach dem 0:6-Debakel gegen Spanien am Boden zerstört. „Das war die schlimmste Nacht meiner Karriere“, sagte der 51-Jährige kroatische Teamchef, der vor zwei Monaten noch über den WM-Finaleinzug gejubelt hatte. Nun mussten die Kroaten erfahren, wie schnelllebig der Fußball sein kann. „Man hat gesehen, was passiert, wenn wir nicht als Mannschaft auftreten. Wir haben einfach keine Gefahr erzeugt.“

Saúl Níguez (24. Minute), Marco Asensio (33.), Lovre Kalinic (35./Eigentor), Rodrigo (49.), Sergio Ramos (57.) und Isco (70.) schossen die Tore für die Spanier, die bei der WM in Russland früh gescheitert waren – doch offensichtlich hat Trainer Luis Enrique die richtigen Maßnahmen gesetzt. So standen erstmals sechs Profis von Real Madrid in der Startelf.

Die höchste Niederlage in der Geschichte des kroatischen Verbandes hätte sogar noch höher ausfallen können, womit der Druck auf Luka Modric und Kollegen vor dem nächsten Auftritt in der Nations League schon hoch ist – zumal am 12. Oktober England nach Rijeka kommt. Es wird die Neuauflage des WM-Semifinales von Russland, das die Kroaten mit 2:1 nach Verlängerung für sich entschieden haben.