Sport | Fußball
20.08.2018

Kroatien: Fans bewarfen eigene Spieler mit Leuchtraketen

Die Spieler des Traditionsklubs Hajduk Split wurden nach einem blamablen Auftritt von ihren Anhängern attackiert.

So etwas ist man in Split nicht gewohnt. Hajduk, nach Dinamo Zagreb Kroatiens trophäenreichster Klub, steht nach vier Runden mit lediglich zwei Punkten auf dem achten Rang der Zehner-Liga. Unter der Woche scheiterte man zuerst in der dritten Europa-League-Qualifikationsrunde an Rapids Play-off-Gegner Steaua Bukarest, am Sonntagabend folgte dann in der Liga eine Blamage. Hajduk musste sich Aufsteiger Gorica 0:2 geschlagen geben. 

Die bekanntlich heißblütigen Hajduk-Fans haben die Nase voll. Nach dem Schlusspfiff am Sonntag blieb "Torcida", so der Name der Hardcore-Fangruppe, in ihrem Block stehen und forderte die Spieler auf, zu ihr zu kommen. Nachdem sich die geschlagenen Profis der Kurve genähert hatten, fingen die Fans an "Zieht die Trikots aus" zu singen. Anschließend flogen  Leuchtraketen Richtung Spieler. Während sie Richtung Spielertunnel flüchteten, waren Drohgesänge zu hören. "Ihr bekommt Prügel", sang Torcida. Irgendwie klang das nicht nach einer leeren Drohung.