FUSSBALL UEFA EUROPA LEAGUE GRUPPE G: SPARTAK MOSKAU - RAPID WIEN

© APA/HERBERT NEUBAUER / HERBERT NEUBAUER

Sport Fußball
11/22/2019

Kreuzbandriss: Rapids Schobesberger erneut schwer verletzt

Der Offensivspieler verletzte sich beim Training am Mittwoch. Auch Velimirovic fällt mit einem Seitenbandriss aus.

von Alexander Huber

Philipp Schobesberger bleibt das Verletzungspech treu. Wie Rapid bei der Pressekonferenz am Freitag bekanntgab, erlitt der 25-Jährige im Training am Mittwoch einen Kreuzbandriss. Dem Offensivspieler droht eine mehrmonatige Zwangspause.  

Mit Dalibor Velimirovic haben die Hütteldorfer einen weiteren Verletzten zu beklagen. Der 18-Jährige hat sich das Seitenband im Knie gerissen. "Bis Jänner muss er sicher pausieren", teilte Trainer Didi Kühbauer bei der PK mit. 

Pechvogel 

Schobesberger war schon einmal wegen einer Knieverletzung - zwischen August 2016 und August 2017 - längere Zeit außer Gefecht. Zu Beginn der vergangenen Saison musste der Oberösterreicher zudem monatelang wegen einer Hüftverletzung zuschauen. Auch diese Saison verlief nicht komplikationslos. Wegen einer Bauchmuskelzerrung plus Weisheitszahnoperation verpasste Schobesberger einige Partien und gab erst zuletzt beim 3:0 in Altach sein Comeback.

"Der Mensch Philipp Schobesberger tut mir leid, aber auch für uns als Mannschaft ist es bitter. Jeder weiß, was er für Qualitäten hat, wie er uns mit seinem Speed helfen kann. Aber wir müssen das auffangen, wir haben jetzt schon öfter einige Ausfälle gehabt und dennoch zuletzt wie z.B. in Altach 3:0 gewonnen", sagte Rapid-Tormann Richard Strebinger gegenüber dem KURIER.