© APA/EXPA/JOHANN GRODER

Sport Fußball
11/11/2021

Klagenfurt droht der Besucher-Minusrekord für ÖFB-Länderspiele

Zu den Heimspielen ohne Kapazitätsbeschränkungen wegen Corona kamen seit 1945 nie weniger als 5.100 Zuschauer.

Das österreichische Fußball-Nationalteam könnte am Freitag (20.45 Uhr/live ORF 1) in Klagenfurt das am schlechtesten besuchte Heimspiel der Nachkriegszeit erleben, bei dem es keine Kapazitätsbeschränkung wegen des Coronavirus gegeben hat. Laut ÖFB-Angaben waren für das WM-Qualifikationsspiel gegen Israel Donnerstagmittag 3.000 Karten abgesetzt. Für den Stadionzutritt gilt die 2G-Regel (Geimpft und/oder Genesen), Obergrenze ist die Stadionkapazität von 29.200.

Bisheriger Minusrekord in einem ÖFB-Pflichtspiel im eigenen Land waren 5.200 Zuschauer am 29. März 1995 in der EM-Qualifikation in Salzburg gegen Lettland (5:0). Noch einmal um 100 Zuschauer weniger kamen ein Jahr später, am 29. Mai 1996, zum Freundschaftsspiel gegen Tschechien (1:0) ebenfalls ins damalige Stadion Lehen. Die 5.100 Menschen waren bis zum Ausbruch der Corona-Pandemie der geringste Besuch aller ÖFB-Männer-Länderspiele in Österreich nach 1945.

Die Geisterspiele

In der Pandemie standen Geisterspiele auf dem Programm. Beim Testspiel am 7. Oktober 2020 in Klagenfurt gegen Griechenland (2:1) waren laut Behördenvorgaben zwar 3.000 Zuschauer erlaubt, es kamen aber nur 1.500. Ausgeschöpft wurden die zugelassenen 3.000 Besucher dagegen bei der EM-Generalprobe am 6. Juni 2021 gegen die Slowakei (0:0) in Wien.

Das bestbesuchte ÖFB-Heimspiel seit dem Zweiten Weltkrieg ist ein Vergleich mit Spanien. 90.726 Menschen kamen am 30. Oktober 1960 zu einem 3:0 ins Wiener Praterstadion. Der schwächste Besuch ebendort waren 7.000 Zuschauer am 14. November 1990 in der EM-Quali gegen Nordirland (0:0). Bisheriger Minusrekord in Klagenfurt für Länderspiele, bei denen es keine Kapazitätsbeschränkung wegen Corona gab: 9.300 Besucher am 17. August 1994 in einem Test gegen Russland (0:3).

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.