Sport | Fußball
13.01.2019

Jung-Austrianer bei Hallenturnier in Göttingen Dritter

Die Young Violets feierten beim Hallenturnier zehn Siege (!) und spielten den dritten Platz heraus.

Göttingen war für die Talente von Austria Wien wieder eine Reise wert. Beim größten U19-Hallenturnier Europas, dem Sparkasse & VGH Cup in Göttingen, wurden die groß aufspielenden Veilchen letztlich Dritter.

Von Donnerstag an feierten die Austrianer nicht weniger als neun Siege in Folge, darunter gegen Kapazunder wie Schalke 04, Mainz, Hannover, Augsburg und im Viertelfinale gegen Manchester United. Die Alterskollegen des englischen Traditionsklubs fertigten die Wiener gleich 5:1 ab. Bereits nach acht Sekunden brachte Stefan Radulovic die Veilchen gegen den Vorjahressieger in Führung. Was dann folgte, war eine Machtdemonstration in Violett. Mateo Tadic, Matteo Meisl, Armand Srmcka und Muharem Huskovic schickten den die Red Devils mit ihren Treffern vorzeitig nach Hause. Das Publikum in der Göttinger Lokhalle zeigte sich nach der Vorstellung durchaus begeistert.

Allerdings mussten die Austrianer im Halbfinale den entscheidenden Dämpfer einstecken, das Duell mit dem FC Brügge verloren die Violetten 2:4. Im Spiel um Platz 3 traf man abermals auf Augsburg, und wieder setzten sich die Wiener durch. Jukic und Macher trafen beim 2:1-Erfolg.