© EPA/ARMANDO BABANI

Sport Fußball
04/10/2021

Hütter gegen Glasner: "Ösi-Duell um die Champions League"

Adi Hütter trifft mit Frankfurt auf Oliver Glasner mit Wolfsburg. Beide könnten nächste Saison in der Königsklasse spielen.

„Ösi-Duell um die Champions League“ nennt die Bild den Schlager Eintracht Frankfurt, Tabellen-Dritter, gegen Wolfsburg, Vierten. Zwei Österreicher kämpfen um die beiden Restplätze in der Königsklasse neben Bayern und Leipzig.

Adi Hütter und Oliver Glasner sind die beiden einzigen österreichischen Trainer in der 1. deutschen Bundesliga. Und stehen dort auch hoch im Kurs. Dortmund hat mit der Verpflichtung von Marco Rose das Trainerkarussell angeworfen. Und immer wieder fallen die Namen Hütter und Glasner.

Die Sportbild wies den begehrtesten Trainern einen Wert zu. Bayerns Hansi Flick (15 Millionen Euro) führt dabei vor Julian Nagelsmann von Leipzig (12,4). Hinter Rose (7) kommen Hütter (6) und Glasner (4). Adi Hütter ist nach dem Double mit Salzburg und drei Meisterschaften mit Bern 2018 nach Frankfurt gekommen. Dort sorgte er auf dem Weg ins Semifinale der Europa League für Begeisterung. Das Jahr danach war weniger gut, weshalb Sportbild in deutschem Deutsch schrieb: „Er kann auch Krise.“ Jetzt ist der 51-jährige Vorarlberger drauf und dran, Frankfurt erstmals in der Klubgeschichte in die Champions League zu führen. Angeblich hat er eine Ausstiegsklausel um 7,5 Millionen Euro.

„Adi ist als Trainer sehr erfolgreich. Er erwartet von seinen Mannschaften, dass sie aggressiv spielen, den Gegner immer wieder unter Druck setzen und blitzschnell nach vorne spielen“, erklärt Glasner. Das verlangt er selbst auch von seinem Team.

Der 46-jährige Oberösterreicher Glasner machte den Aufsteiger LASK zum Vizemeister und ging 2019 nach Wolfsburg, dort hat er nur noch bis 2022 einen Vertrag. Mit Angerschmid und Sageder hat er zwei Landsleute als Assistenten. Hütter vertraut auf die Österreicher Peintinger als Co-Trainer sowie Markus Murrer und Andreas Biritz als Athletiktrainer.

In den direkten Duellen hat Hütter meistens die Nase vorn. Vier der sieben Spiele verlor Glasner (drei mit Ried gegen Salzburg), zwei konnte er gewinnen, beide mit Wolfsburg.

Bundesliga 2020/2021

PLVEREINSPSUNTOREDiff.PUNKTE
1FC Bayern München34246499:445578
2RB Leipzig34198760:322865
3Borussia Dortmund342041075:462964
4VfL Wolfsburg341710761:372461
5Eintracht Frankfurt341612669:531660
6Bayer 04 Leverkusen3414101053:391452
7FC Union Berlin341214850:43750
8Borussia Mönchengladbach3413101164:56849
9VfB Stuttgart341291356:55145
10SC Freiburg341291352:52045
11TSG Hoffenheim3411101352:54-243
12FSV Mainz 05341091539:56-1739
13FC Augsburg341061836:54-1836
14Hertha BSC348111541:52-1135
15DSC Arminia Bielefeld34981726:52-2635
16FC Köln34891734:60-2633
17Werder Bremen347101736:57-2131
18Schalke 0434372425:86-6116

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare