© APA/HERBERT PFARRHOFER

Fußball
03/29/2019

Holzhauser wurde bei den Grasshoppers aussortiert

Der Österreicher muss ab sofort beim Schlusslicht aus Zürich allein trainieren.

von Christoph Geiler

Raphael Holzhauser hat bei Grasshopper Zürich kein Leiberl mehr. Tomislav Stipic, der den glücklosen Thorsten Fink beim Tabellenschlusslicht der Schweizer Super-League ablöste, hat als eine seiner ersten Amtshandlungen den Österreicher aus dem Team geworfen. Holzhauser hatte wie sein Mannschaftskollege Shani Tasashaj schon zuletzt beim viertägigen Trainingslager des Traditionsvereins in Norditalien gefehlt."Sie waren in Italien nicht mehr dabei, sie sind nicht mehr in der Mannschaft", erklärte Coach Stipic gegenüber dem Schweizer BLICK.

Der neue Trainer begründet den Rauswurf mit den schwachen Auftritten Holzhausers in den bisherigen Partien. "Die Erwartungen, die GC an den Spieler hatte, konnte der Spieler nicht mit Leistungen decken. Man hat Erwartungen an Spieler, die man erfüllt bekommen möchte." Der 26-Jährige darf auch nicht mit der U-21-Mannschaft der Grasshoppers trainieren, sondern bekommt laut Stipic eine "individuelle Betreuung." Für den deutschen Trainer ist die Entscheidung unwiderruflich. Holzhauser habe unter ihm bei GC keine Zukunft mehr. "es gibt kein Zurück".

Die Grasshoppers, bei denen mit Teamgoalie Heinz Lindner und Marco Djuricin zwei  weitere Österreicher unter Vertrag stehen,  liegen aktuell am Tabellenende. Vom rettenden neunten Platz trennen den 27-fachen Schweizer Meister vier Punkte.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.