Sport | Fußball
05.12.2011

Herzog: "War schon der Spielball"

Andreas Herzog möchte sich nicht zum Thema Teamchef-Nachfolge äußern.

Wer Nachfolger von Teamchef Dietmar Constantini wird, ist weiterhin ungeklärt. Dennoch gibt's beim ÖFB am Samstag Grund zum Feiern. U-21-Teamchef Andreas Herzog (er wird 43) und der um ein Jahr ältere U-20-Auswahlcoach Andreas Heraf haben Geburtstag. Zum Thema Teamchef wird von den beiden "Jungfrauen" eisern geschwiegen.

Der Name Herzog fällt zwar immer als erster, wenn von einer österreichischen Lösung die Rede ist. Auch der Jahrhundert-Fußballer Herbert Prohaska spricht sich für den Rekordinternationalen (103 Länderspiele) aus. Herzog ("Ich war schon einige Male der Spielball") will am Samstag auch vor dem Sky-Mikrofon als Analytiker lieber über Wr. Neustadt - Austria als über ÖFB-Personalien reden. Er geht davon aus, dass er am 6. Oktober in Innsbruck coacht, wenn die U-21-EM-Qualifikation gegen die Niederlande startet.

Manfred Zsak wurde am Freitag aus dem Spital entlassen. Frühestens nach einer Auswertung neuerlicher Blutbefunde wird der Asssitent von Teamchef Constantini die genaue Ursache der Durchblutungsstörungen in der Wirbelsäule wissen.