Sport | Fußball 05.12.2011

Gratzei: "Gelsenkirchen ein Highlight"

Dem österreichischen Tormann ist es egal, welcher deutsche Stürmer gegen ihn stürmen wird.

Christian Gratzei könnte am Freitag in Gelsenkirchen im Mittelpunkt stehen.

Der 29-jährige Team-Tormann von Sturm Graz spricht vor dem EM-Qualifikationsspiel gegen Favorit Deutschland über ...

...seinen Arbeitstag Ich möchte kein Tor bekommen, egal wie. Ich habe nichts davon, wenn ich ewig nichts zu halten bekomme, und den einen Ball fange ich dann nicht. Ich bin mir bewusst, dass die Deutschen Fehler gnadenlos ausnützen. Darauf kann man sich schwer einstellen, das Beste wäre, keine Fehler zu begehen. Aber ich erinnere an das Spiel in Wien im Juni. Da hat auch kaum jemand erwartet, dass wir gegen die Deutschen so gut aussehen würden. Wir sind gut gestanden und haben nicht viele Chancen zugelassen.

...seinen Arbeitsplatz In Gelsenkirchen zu spielen, ist ein Highlight in der Karriere. Das hat man nicht jeden Tag, daher sollte man es auch genießen.

... den Ausfall von Deutschlands Torjäger Mario Gomez Mein erster Gedanke war: Es ist nicht schlecht, dass Gomez nicht dabei ist. Mein zweiter Gedanke war: Es ist völlig egal, weil dann eben Klose spielt. Die haben doch alle Qualität.

... Abstimmungsprobleme mit der Verteidigung Die gibt es nicht, weil es sich um die besten Verteidiger Österreichs handelt. Da stellt man sich schnell ein, weil alle genügend Erfahrung mitbringen, auch wenn sie vielleicht unterschiedliche Systeme spielen.

... seine Entwicklung im Team und die verpasste Heim-EM Damals habe ich mich verletzt, dann ist Helge Payer erkrankt. Und die Nummer fünf war plötzlich bei der EM. Da habe ich schon ein wenig mit dem Schicksal gehadert. Aber ich darf mit meiner Entwicklung nicht unzufrieden sein.

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Interview

  • Hintergrund

  • Reaktion

( Kurier ) Erstellt am 05.12.2011