Garics verlässt Darmstadt

György Garics
Foto: APA/ROBERT JAEGER Quo vadis György? Garics ist derzeit ohne Verein

Der Vertrag des derzeit verletzten Teamverteidigers wurde in gegenseitigem Einvernehmen aufgelöst.

Der deutsche Bundesligist SV Darmstadt und György Garics gehen ab sofort getrennte Wege. Der Vertrag des 32-jährigen Rechtsverteidigers wurde in gegenseitigem Einvernehmen aufgelöst, gab der zum Ligaauftakt erfolglos gebliebene Tabellen-16. am Dienstag bekannt. Garics war im vergangenen Sommer zu Darmstadt gewechselt und brachte es dort auf 21 Ligaeinsätze.

„Es war eine sehr schwierige Entscheidung, die ich aber aus familiären Gründen leider treffen musste. Ich bedanke mich für das Verständnis des Vereins und bin froh, dass ich ein Teil dieser Familie sein durfte“, wurde Garics zitiert. Der Abwehr-Routinier war bei der EM in Frankreich Teil von Österreichs Nationalteam, fehlt nun allerdings beim WM-Qualifikations-Auftakt auch verletzungsbedingt. Ihm machen hartnäckige Knieprobleme zu schaffen.

Garics' Abschiedsbrief an die Darmstädter Fans im Wortlaut:

"Es ist das erste Mal in meiner Karriere, dass ich sowas tue, aber nach all dem, was wir im vergangenen Jahr miteinander erlebt haben, denke ich, es ist mehr als angebracht, dass ich mich von dieser sensationellen Lilien-Familie in dieser Form verabschiede.

Wie gestern vermeldet wurde, habe ich mich gemeinsam mit dem Verein auf eine Vertragsauflösung geeinigt, und dazu möchte ich nochmals ein riesen Dankeschön an die Familie Fritsch sowie an Holger Fach und die weiteren Vereins-Verantwortlichen sagen, die meinem Wunsch nachgekommen sind, aus privaten, familiären Gründen unser Arbeitsverhältnis zu beenden.

Es war wahrscheinlich die schwierigste Entscheidung in meiner Karriere, aber es haben sich in den vergangenen Monaten so viele Probleme aufgetan, die es mir unmöglich gemacht hätten, dem Verein all das zurückzugeben, was mir hier von allen Seiten gegeben wurde. Eine Trennung, die mir persönlich sehr schmerzt, weil ich hier in Darmstadt etwas gefunden habe, was im Profifußball wahrscheinlich fast kaum noch zu finden ist!

Aber hier ticken die Uhren wirklich anders, das habe ich am ersten Tag mitbekommen und spüre es bis heute. Ich werde das letzte Jahr niemals vergessen, wir haben etwas geschafft, was uns niemand zugetraut hat, und bin froh und sehr stolz darauf, dass ich ein Teil dieses Wunders sein konnte bzw. bin!

Wir haben in der vergangenen Saison allen gezeigt, dass selbst auf höchster Ebene ‎alles möglich sein kann, wenn man alles dafür tut, wenn alle in dieselbe Richtung rudern - und dass man nicht nur durch finanzielle Mittel erfolgreich sein kann. Und bei mir geht es jetzt auch nicht um Geld oder Erfolg, sondern um Familie, und zwar um die eigene - und daher der Abschied.

Ich verlasse zwar jetzt Eure wunderbare Lilien-Familie, aber es wird sicher ein Wiedersehen geben. Ich wünsche Euch allen eine tolle und erfolgreiche Saison und bedanke mich für all das, was ihr mir in den vergangenen zwölf Monaten gegeben habt!

Danke Darmstadt, einmal Lilie, immer Lilie!

György Garics"

(apa) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?