FILE PHOTO: La Liga Santander - Real Madrid v Getafe

© REUTERS / Sergio Perez

Sport Fußball
07/21/2020

Bale bei Real Madrid im Abseits: "Liegt an Zinedine Zidane"

Geht es nach Bales Berater, dann bleibt der Waliser trotz aller Probleme in Madrid: "Kaum ein Klub kann sich ihn leisten."

Real Madrid ist seit wenigen Tagen wieder die Nummer eins im spanischen Fußball. Nach drei Jahren holten die Königlichen endlich wieder den La-Liga-Titel und lösten den Erzrivalen FC Barcelona als Meister ab. Das Team jubelte, nur einer stand wie schon zuletzt etwas im Abseits: Superstar Gareth Bale. Selbst bei der Meisterfeier agierte der Waliser eher verhalten.

Bale sorgte auch in den Wochen zuvor immer wieder für Provokationen, zuletzt sorgte auch eine Aktion, als er während eines Spiels so tat, als würde er dieses von der Tribüne durch ein Fernglas beobachten, und die obligatorische Schutzmaske herunterzog, für Aufsehen. Ein Transfer des 30-jährigen Walisers nach der laufenden Saison sei unumgänglich, schrieben viele Medien.

"Bale wird nirgendwo hingehen"

Doch wenn es nach seinem Berater Jonathan Barnett geht, dann wird dies so schnell nicht passieren. Bale werde demnach auch in der kommenden Saison bei Real spielen. "Er hat zwei Jahre Vertrag", sagte Barnett gegenüber BBC Sport, "Er lebt gerne in Madrid und wird nirgendwo hingehen."

Und das, obwohl der 31-Jährige kaum mehr berücksichtigt wird. "Es liegt an Zinedine Zidane", sagt Barnett. Dabei sei Bale "immer noch so gut, wie alle anderen im Team auch." Zwar gebe es Interesse von anderen Klubs, "aber es gibt kaum einen Klub auf der Welt, der sich ihn leisten kann."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.