© AP / Martin Rickett

Sport Fußball
03/14/2019

Schalke trennt sich von Tedesco, Stevens Interimstrainer

Der ehemalige Salzburg-Coach soll gemeinsam mit dem Ex-Rapid-Trainer Mike Büskens den Krisen-Klub aus dem Keller ziehen.

Der kriselnde deutsche Traditionsklub Schalke 04 hat seinen Trainer Domenico Tedesco freigestellt. Das gab der letztjährige Vizemeister, der derzeit als Tabellen-14. im Abstiegskampf steckt, am Donnerstagabend bekannt. 

Beim Bundesliga-Heimspiel am Samstag gegen RB Leipzig fungiert der ehemalige Salzburg-Trainer Huub Stevens interimsmäßig als verantwortlicher Coach auf der Bank. Unterstützt wird er von Ex-Rapid-Trainer Mike Büskens, der die Position des Co-Trainers übernimmt.

"Wir haben uns diese Entscheidung alles andere als leicht gemacht, denn Domenico Tedesco genießt eine große Wertschätzung auf Schalke. In der vergangenen Saison konnte er eine sehr positive sportliche Entwicklung einleiten, die mit der Vizemeisterschaft ihren Höhepunkt fand", erklärt Sportvorstand Jochen Schneider. "Allerdings dürfen wir nicht verkennen, dass die Entwicklung in dieser Saison unter dem Strich negativ ist. Bei meinem Amtsantritt habe ich diesbezüglich eine Trendwende eingefordert, die angesichts der ernsten sportlichen Situation in der Bundesliga zwingend notwendig ist. Wir sind nach reiflicher Überlegung zu der Erkenntnis gekommen, dass diese in der aktuellen personellen Konstellation nicht mehr möglich ist".

Am Donnerstagvormittag leitete Tedesco noch das Training, was die deutschen Medien vermuten ließ, dass der erst 32-Jährige auch die Schmach in der Champions League überleben könnte. Am Dienstag kamen die Gelsenkirchner beim Gastspiel bei Manchester City unter die Räder, unterlagen 0:7 - die höchste Niederlage eines deutschen Klubs im Europacup.