Fußball: Rassistischer Tweet von Spartak Moskau

Spartak's Luiz Adriano, right smiles besides team …
Foto: AP/Alexander Zemlianichenko Luiz Adriano und Fernando waren in dem Bild zu sehen.

"Schaut, wie die Schokoladen in der Sonne schmelzen", hieß es zu einem Bild dreier Brasilianer.

Die Social-Media-Abteilung des russischen Fußball-Meisters Spartak Moskau hat sich mit einem Tweet in die Nesseln gesetzt. Zu einem Video, das die dunkelhäutigen Brasilianer Luiz Adriano, Pedro Rocha und Fernando beim Training in den Vereinigten Arabischen Emiraten zeigt, schrieb der Club: "Schaut, wie die Schokoladen in der Sonne schmelzen", gefolgt von drei Emojis mit lachenden Gesichtern.

Der Original-Tweet verschwand wenige Stunden später vom Twitter-Konto des Clubs. Zu diesem Zeitpunkt war er aber schon tausendfach geteilt worden. Spartak versuchte, die Wogen mit einer Gegendarstellung von Fernando ("Es gibt keinen Rassismus bei Spartak, wir sind Freunde und eine Familie") zu glätten.

(apa, sda / best) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?