Michael Krammer will am 10. Juni Details zum Projekt preisgeben.

© KURIER/Gruber Franz

Jahrhundertprojekt
05/30/2014

Details zu Rapids Stadionprojekt am 10. Juni

"Ein Stadion-Projekt dieser Größenordnung hat in Österreich noch kein Verein in Angriff genommen."

Österreichs Fußball-Rekordchampion SK Rapid Wien lädt am 10. Juni (19.30 Uhr) in die Wiener Stadthalle, um seinen Vereinsmitgliedern unter dem Titel "Alte Heimat - neues Zuhause: Das grün-weiße Jahrhundertprojekt" Pläne und Details zum Stadionneubau zu präsentieren. Dies teilte der aktuelle Vizemeister am Freitag auf seiner Homepage mit.

"Wir stehen vor dem Abschied aus dem Gerhard Hanappi-Stadion, das uns jahrzehntelang durch die besten Fußballgeschichten Österreichs getragen hat. Doch die Zeiten großen Fußballs haben ihre Spuren hinterlassen, deswegen wollen wir ein neues Stadion für unsere grün-weiße Familie gestalten und unser neues Zuhause in Hütteldorf planen. Ein Stadion-Projekt dieser Größenordnung hat in Österreich noch kein Verein in Angriff genommen", heißt es im Einladungsbrief von Rapid-Präsident Michael Krammer an die Vereinsmitglieder.

Bisher ist nur bekannt, dass das österreichische Bauunternehmen Strabag mit dem geplanten Stadion-Neubau in Hütteldorf beauftragt werden soll. Ob die Bauarbeiten schon in diesem Sommer beginnen und Rapid deshalb für zwei Saisonen ins Happel-Stadion ausweicht, muss bis spätestens 26. Juni feststehen. Einen Tag später beginnt nämlich der Abo-Verkauf für die neue Saison.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.