Sport | Fußball 12.02.2017

Chelsea lässt in Burnley Punkte liegen

Chelsea (unten Pedro) hatte beim heimstarken Burnley kein leichtes Spiel. © Bild: REUTERS/Phil Noble

Der überlegene Spitzenreiter kommt nicht über ein 1:1 hinaus. Leicester verliert in Swansea.

Tabellenführer Chelsea hat sich in der englischen Premier League einen kleinen, wenn auch wohl folgenlosen, Ausrutscher geleistet. Bei Burnley kamen die Blues am Sonntag nur zu einem 1:1 (1:1). Pedro brachte die Londoner in der siebenten Minute in Führung, Robbie Brady glich für den Außenseiter aus (24.). Trotz der Punkteteilung baute Chelsea seinen Vorsprung aus.

Mit 60 Punkten rangiert das Team von Trainer Antonio Conte nun zehn Zähler vor den punktgleichen Londoner Lokalrivalen Tottenham Hotspur und Arsenal. Manchester City (49) könnte mit einem Sieg am Montag bei Bournemouth noch auf den zweiten Rang vorrücken.

Christian Fuchs und Titelverteidiger Leicester City bleiben im Abstiegsstrudel. Am Sonntag kassierten die „Foxes“ beim direkten Konkurrenten Swansea eine 0:2-(0:2)-Niederlage, Fuchs wurde dabei schon zur Pause ausgewechselt. Während Leicester weiter nur einen Punkt von den Abstiegsplätzen entfernt liegt, setzte sich Swansea drei Punkte vom Gegner ab.

Alfie Mawson (36.) und Martin Olsson (45.+2) trafen für Swansea, das seinen Aufwärtstrend fortsetzte. Leicester wartet nun schon saisonübergreifend 15 Partien bzw. seit April 2016 auf einen Auswärtssieg.

Premier League: Ergebnisse & Tabelle

( Agenturen , mod ) Erstellt am 12.02.2017