TOPSHOT-FBL-EUR-C1-MAN CITY-BARCELONA

© APA/AFP/OLI SCARFF / OLI SCARFF

Sport Fußball
08/31/2020

Manchester City lockt Messi mit Brutto-Jahresgehalt von 100 Mio.

Wie die katalanische Zeitung "Sport" berichtet, basteln die Engländer an einem Deal, der ein Karriere-Ende in den USA vorsieht

Manchester City will Lionel Messi mit aller Macht auf die Insel locken. Der englische Vizemeister soll sogar bereit sein, dem sechsfachen Weltfußballer ein Bruttogehalt in Höhe von 100 Millionen Euro pro Jahr zu bieten. Das behauptet die in Barcelona ansässige Zeitung Sport am Montag. Nach Abzug der hohen Steuern in England würde dem Superstar etwa die Hälfte davon verbleiben, hat man ausgerechnet. 

Geplant sei ein Deal, den sich die finanzkräftigen Bosse von ManCity in Summe 750 Millionen Euro kosten lassen wollen. 500 Millionen davon würden auf Messis Gehalt entfallen, denn die Citizens planen, ihm einen Fünfjahresvertrag anzubieten. Weitere 250 Millionen Euro sollen 2023 in die Taschen des Argentiniers fließen - ein Handgeld, das vorerst aufgeschoben werden soll, um erneute Probleme mit dem Financial Fairplay zu verhindern.   

Karriere-Ausklang in den USA?

Aber warum ausgerechnet 2023? Von den fünf Vertragsjahren soll der Superstar nämlich drei in Manchester abarbeiten - und zwei weitere beim Partnerverein New York City FC in der nordamerikanischen Liga MLS. Über diesen Plan hatte zuvor schon ESPN berichtet.

Laut Sport steht der Plan auf Entwurf. Noch soll Manchester City dem Objekt seiner Begierde kein konkretes Vertragsangebot vorgelegt haben. Alles hängt noch davon ab, ob der Messis Vertrag beim FC Barcelona weiterhin gültig bleibt. Der zum Abschied entschlossene Weltfußballer blieb am Sonntag zunächst den obligatorischen Corona-Tests bei seinem Noch-Arbeitgeber einfach fern. Wenig später schlug sich die spanische Profiliga auf die Seite des Klubs.

Im Vertrag Messis, der bis Juni 2021 läuft, sei eine Ablöseklausel verankert, die weiterhin Gültigkeit habe. Die Liga werde dem 33-Jährigen daher keine Freigabe für einen Vereinswechsel erteilen, wenn der festgeschriebene Betrag nicht vorher bezahlt werde. LaLiga nennt die Summe zwar nicht, nach übereinstimmenden Medienberichten beläuft sich diese aber auf 700 Millionen Euro.

Und das dürfte auch - rechnet man Messis Gehaltsforderungen dazu - sogar für den Scheich-Klub aus England zu viel sein.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.