Zenit verschaffte sich im Hinspiel in Lüttich eine gute Ausgangsposition.

© APA/EPA/OLIVIER HOSLET

Champions League
08/20/2014

Kein Heimsieg in Play-off-Hinspielen am Mittwoch

Nur Porto und Zenit siegen, die restlichen Partien enden jeweils unentschieden.

In den Play-off-Hinspielen zur Champions-League ist am Mittwoch keinem Heimteam ein Sieg gelungen. Der ehemalige Gewinner des Bewerbs FC Porto gewann beim OSC Lillie mit 1:0, Zenit St. Petersburg schlug auswärts Standard Lüttich ebenfalls mit 1:0.

Auch in den weiteren Partien verschafften sich jeweils die Gäste-Teams einen Vorteil. Der dänische Meister Aalborg BK kam vor eigener Kulisse gegen APOEL Nikosia aus Zypern ebenso wie Slovan Bratislava gegen BATE Borissow nicht über ein 1:1 hinaus. Schottlands Meister Celtic Glasgow, der nur wegen des Ausschlusses von Legia Warschau in die Playoffs der Champions League gekommen ist, remisierte bei NK Maribor ebenfalls 1:1 (1:1).

Ergebnisse vom Mittwoch:

OSC Lille - FC Porto 0:1 (0:0)
Tor: Herrera (61.)

Aalborg BK - APOEL Nikosia 1:1 (1:0)
Tore: Thomsen (16.) bzw. Vinicius (54.)

Standard Lüttich - Zenit St. Petersburg 0:1 (0:1)
Tor: Schatow (16.)

Slovan Bratislava - BATE Borisov 1:1 (0:1)
Tore: Vittek (80.) bzw. Jablonsky (44./Eigentor)

NK Maribor - Celtic Glasgow 1:1 (1:1)
Tore: Bohar (14.) bzw. McGregor (6.)

Rückspiele am 26. bzw. 27. August

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.