Sport | Fußball
03.05.2018

Felipe Pires bestätigt Abschied von der Austria

Der Brasilianer wird nach zwei Jahren in Wien zum deutschen Bundesligisten Hoffenheim zurückkehren.

Die Wiener Austria verliert am Ende der Saison einen ihrer Leistungsträger. Felipe Pires wird die Favoritner nach dem Ablauf der zweijährigen Leihe Richtung Stammklub Hoffenheim verlassen. Das bestätigte der Brasilianer in einem Gespräch mit Laola1.at.

Der 23-jährige Flügelspieler hat beim deutschen Bundesligisten einen noch bis Sommer 2020 laufenden Vertrag. Pires, der Anfang 2014 den Weg nach Europa über Red Bull Brasil gefunden hatte, hofft, sich diesmal in Hoffenheim durchsetzen zu können. Der Traum von der Champions League könnte bereits in der kommenden Saison in Erfüllung gehen, denn Hoffenheim liegt derzeit auf Platz vier, einem Platz der zur Teilnahme an der Königsklasse berechtigt.

Die Austria hat sich darum bemüht, den Offensivspieler zu halten, doch dieses Vorhaben scheiterte an den Finanzen. "Austria wollte mich natürlich halten, aber es war sehr schwer, denn mein Marktwert ist ziemlich gestiegen. Sie konnten es sich nicht leisten", wird Pires auf Laola1.at zitiert. Auch andere Vereine sollen interessiert gewesen sein. "Es gab andere Angebote, aber mein Berater hat mir nicht gesagt von welchen Vereinen, denn es war ausgemacht, dass ich zu Hoffenheim zurückkehre", sagt Pires.