© APA/AFP/JOE KLAMAR

Sport Fußball
10/22/2020

1:2 gegen Arsenal - Fünf Minuten kosten Rapid den Lohn

Europa League: Die Londoner drehen zwischen der 70. und der 74. Minute ein Spiel, in dem die Hütteldorfer aufzeigen.

von Alexander Huber, Peter Karlik

Fünf schwache Minuten kosten den ganzen Lohn: Rapid zeigte gegen Arsenal eine starke Leistung, verlor nach einer Führung aber noch durch einen Doppelschlag des Millionen-Teams aus London mit 1:2 (0:0).

Bereits vor dem Anpfiff gab es die erste Überraschung: Mikel Arteta coachte im lockeren Leiberl, während sich Didi Kühbauer im ungewohnten feinen Zwirn zeigte.

Der Rapid-Trainer (der auf Yusuf Demir verzichten musste) setzte auf die Aufstellung wie beim 3:0 gegen den LASK, nur Marcel Ritzmaier ersetzte den danach verkauften Thomas Murg.

Defensiver Beginn

Gegen den Ball verteidigte Rapid im 5-3-2-System – das war zu Beginn oft zu sehen. Srdjan Grahovac musste seinem Fehler nachlaufen, sah für das Foul Gelb und danach die erste Chance: Richard Strebinger parierte den Kopfball von David Luiz (15.). In Minute 19 gelang Taxi Fountas ein Fersler, Ritzmaier probierte auch einen – Arsenal-Torwart Bernd Leno konnte das abgefälschte Kabinettstück gerade noch parieren.

Fußball, SK Rapid Wien - Arsenal FC

Mit diesem ersten feinen Angriff der Hütteldorfer veränderte sich das Spiel: Kelvin Arase gewann rechts draußen einen Zweikampf nach dem anderen, Ritzmaier zeigte im Mittelfeld seine Spielintelligenz und vorne harmonierte das Duo Kara – Fountas gewohnt gekonnt. Aus dem Schachbrettmuster regnete es immer wieder Szenenapplaus. Die (letztmals) 3.000 Fans waren wieder vorbildlich auf die beiden Längstribünen verteilt worden, erstmals gab es auch auf dem Platz die Masken-Pflicht.

Hütteldorfer Hoch

Nach einer halben Stunde hatte Rapid alles unter Kontrolle. Ein Fountas-Weitschuss landete bei Leno (35.), ein Schuss aus der Drehung von Ercan Kara zog am langen Eck vorbei. Um nicht auszukühlen, ließ sich Strebinger in der Pause gar von Tormanntrainer Macho einschießen.

Arsenal kassierte erstmals in der Europa League drei Gelbe Karten in Hälfte eins. In Minute 46 hätte der bereits verwarnte Nketiah für einen Ellbogenstoß gegen Filip Stojkovic gehen müssen – Schiedsrichter Kralovec hat es übersehen. Zu diskutieren war über ein Handspiel im Arsenal-Strafraum. Elfmeter war es aber keiner - es gab zuletzt eine Anpassung bei der Regelauslegung: Wird der Ball mit der Schulter oder mit dem Teil des Oberarms gespielt, der normalerweise vom Ärmel des Trikots bedeckt ist, so ist dies kein Handspiel. Ein Handspiel kann nur vorliegen wenn der Ball mit dem unteren Teil des Arms berührt wird.

Die Grünen blieben konsequent – Kara spritzte in einen riskanten Pass von Leno, Taxi Fountas war zur Stelle und wieder einmal eiskalt – 1:0 (51.).

Nachdem Leno Fountas noch eine Chance aufgelegt hatte (59.), kam Starstürmer Aubameyang. Ein Geschenk brachte das 1:1: Strebinger verflog sich bei einem Pepe-Freistoß, diesmal saß der Kopfball von David Luiz (70.).

Der nächste Leno-Patzer hatte hingegen keine Folgen, Fountas traf aus 30 Metern das verwaiste Tor nicht.

Europa League - Group B - SK Rapid Wien v Arsenal

Wahre Effizienz zeigte sich in Minute 74: Mit der ersten Arsenal-Chance aus dem Spiel fiel das 1:2. Joker Bellerin auf Joker Pierre-Emerick Aubameyang – Tor.

Europa League - Group B - SK Rapid Wien v Arsenal

Waren Kraft und Vertrauen für ein Comeback in der Rapid-Viertelstunde noch da? Nicht wirklich, denn sehr spät, aber doch wurde Arsenal noch souverän und spielte die Führung trocken ins Ziel.

Bereits nächste Woche geht es in Norwegen weiter. Molde hat am Donnerstag beim irischen Außenseiter Dundalk nach Rückstand noch mit 2:1 gewonnen. Das klingt bekannt in Hütteldorf.

Allianz Stadion, 3.000 Zuschauer, SR Pavel Kralovec (CZE)

Tore:
1:0 (51.) Fountas
1:1 (70.) David Luiz
1:2 (74.) Aubameyang

Rapid: Strebinger - Stojkovic, Hofmann, Barac, Ullmann - Arase (79. Schick), D. Ljubicic, Grahovac, Ritzmaier (88. Knasmüllner) - Kara (76. Kitagawa), Fountas

Arsenal: Leno - Cedric (61. Bellerin), David Luiz, Gabriel, Kolasinac - Elneny, Partey, Saka (84. Tierney) - Pepe (93. Nelson), Lacazette (84. Willock), Nketiah (61. Aubameyang)

Gelbe Karten: Grahovac, Arase, Kara, Ritzmaier bzw. Lacazette, Partey, Nketiah, Leno

Rapid - Arsenal zum Nachlesen

  • 10/22/2020, 06:49 PM

    Schlusspfiff

    90.+4 Das war's! Rapid unterliegt Arsenal 1:2.

  • 10/22/2020, 06:46 PM

    Der Hauch einer ...

    ... Chance für die Rapidler, die körperlich schon abgebaut haben. Doch Schick kommt nicht an den Doppelpass heran. 

  • 10/22/2020, 06:44 PM

    Vier gibt es ...

    ... obendrauf. 

  • 10/22/2020, 06:44 PM

    Die letzte ...

    ... Minute der regulären Spielzeit läuft. 

  • 10/22/2020, 06:42 PM

    Wechsel

    88. Ritzmaier geht vom Feld, Knasmüllner darf die letzten Minuten mitwirken. 

  • 10/22/2020, 06:40 PM

    Ecke

    86. Hofmann klärt eine Flanke zur Ecke. War wichtig, denn Aubameyang stand erneut einschussbereit. 

  • 10/22/2020, 06:38 PM

    Wechsel

    84. Lacazette geht hinaus, Willcock heißt sein Ersatz. Auch Tierney ist neu in der Partie, hinaus gegangen ist Saka

  • 10/22/2020, 06:38 PM

    So etwas nennt man ...

    ... wohl ein glückliches Händchen vom Coach: 

  • 10/22/2020, 06:36 PM

    Chance

    Zuckerfeiner Pass von David Luiz aus der eigenen Hälfte auf Lacazette, doch der Franzose fackelt zu lange, lässt sich den Ball abnehmen. Der nachfolgende Schuss von Gabriel geht drüber. 

  • 10/22/2020, 06:33 PM

    Wechsel

    79. Thorsten Schick darf die letzten zehn Minuten (oder mehr?) für Kelvin Arase bestreiten. 

  • 10/22/2020, 06:32 PM

    Die Entwicklung der ...

    ... letzten Minuten ist wahrlich extrem bitter für Rapid. Man hat ja alles im Griff gehabt - bis zum Ausgleichstor ...

  • 10/22/2020, 06:31 PM

    Wechsel

    76. Kitagawa kommt für Kara.
  • 10/22/2020, 06:28 PM

    TOR

    74. Arsenal führt 2:1. Aubameyang heißt der Torschütze nach einem starken, bestens getimten Pass von Bellerin. Der Gabuner musste nur einschieben. 

  • 10/22/2020, 06:24 PM

    TOR

    70. David Luiz sorgt für den Ausgleich! Der Brasilianer steigt nach dem Freistoß von der rechten Seite am höchsten - und profitiert auch vom Fehler Strebingers, der sich komplett verschätzt. 

  • 10/22/2020, 06:24 PM

    Puh

    69. Ullmann verschätzt sich, lässt Lacazette an den Ball herankommen, dessen Hereingabe klärt Hofmann im letzten Augenblick. Aubameyang wäre da gewesen ...

  • 10/22/2020, 06:18 PM

    Freistoß

    64. Lacazette wird 25 Meter weg vom Meter zu Boden gebracht. Von Barac. Es gibt den Freistoß. Schwach getreten von Aubameyang

  • 10/22/2020, 06:17 PM

    Fakt

    Arsenal bleibt harmlos. 

  • 10/22/2020, 06:17 PM

    Gelb

    63. Kara grätscht Gabriel von hinten um und sieht zurecht die Karte. 

  • 10/22/2020, 06:16 PM

    Doppelwechsel

    Aubameyang, der große Star der Gäste, ist nun im Spiel. Draußen geblieben ist Nketiah. Bellerin ist auch drinnen, für Soares. 

  • 10/22/2020, 06:14 PM

    Chance

    Auf der Gegenseite produziert Leno den nächsten Fauxpas. Fountas ist beinahe wieder der Nutznießer, doch der Deutsche hält diesmal den Schuss. 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.