Alexander Schlager (li.) musste zwei Mal hinter sich greifen, u.a. nach einem Eigentor seines Vordermannes Andres Andrade (am Boden).

© REUTERS/DYLAN MARTINEZ

Sport Fußball
10/22/2020

Europa League: LASK unterliegt Tottenham, Achtungserfolg für WAC

Die Linzer müssen sich in London 0:3 geschlagen geben. Die Wolfsberger starten mit einem verdienten Unentschieden gegen ZSKA Moskau.

Der WAC ist der einzige der drei österreichischen Klubs, der am Donnerstagabend in der ersten Runde der Europa-League-Gruppenphase punkten konnte. Die Wolfsberger holten gegen ZSKA Moskau ein 1:1-Unentschieden. Der LASK verlor erwartungsgemäß sein Auswärtsspiel bei Tottenham Hotspur 0:3. Auch Rapid musste sich daheim trotz einer 1:0-Führung dem FC Arsenal London mit 1:2 geschlagen geben. 

Tottenham Hotspur vs LASK

Chancenlos gegen den großen Favoriten

Auch im zweiten Duell eines österreichischen Klubs mit einem Top-Verein aus London gingen am Donnerstagabend die Engländer als Sieger vom Platz. Tottenham Hotspur erwies sich für den LASK letztlich als um eine Nummer zu groß und gewann 3:0.

Dabei hatte sich der LASK sehr viel vorgenommen, doch der wie gewohnt mutige Stil wurde diesmal nicht belohnt, weil es an diesem Abend von Beginn an nicht nach Wunsch lief. Schon nach wenigen Minuten schied Holland, der Routinier im zentralen Mittelfeld, mit einer Verletzung aus. Die Londoner, deren Marktwert 23 Mal so hoch ist wie jener der Linzer, kontrollierten das Geschehen, wurden zunächst im letzten Drittel nicht gefährlich, weil der LASK aufmerksam agierte. Vorerst.

Einfach besser

Danach stimmte häufig die Abstimmung nicht, wie bei einem Kopfball von Vinicius (9.). Wie beim 0:1, als Vinicius nach gutem Laufweg Lucas Moura ideal bediente (18.). Bei einem Solo von Reguilón wurden die Linzer zu staunenden Begleitern, den Querpass von Superstar Bale lenkte dann LASK-Verteidiger Andrade unglücklich ins eigene Tor zum 0:2 (27.).

Wenige Sekunden später, vom Anstoß für den LASK weg, hätte Lamela beinahe für Tottenham erhöht, doch Goalie Schlager rettete. Erstmals musste der LASK in der Europa League in der ersten Hälfte zwei Gegentore hinnehmen. Gleichzeitig wurden die Linzer erst in der 45. Minute durch einen Schuss von Gruber gefährlich.

Nach dem Wechsel wurde gewechselt, das Team von Trainer José Mourinho ließ den LASK nicht mehr wirklich aufkommen. Die Linzer versuchten vergeblich, nach vorne zu kombinieren, Schlager vereitelte umgekehrt vorerst zwei Chancen der Spurs, ehe Son noch eine schlechte Rückwärtsbewegung der Linzer zum 3:0 nutzte.

Ein Achtungserfolg für den WAC

Vor einem Jahr standen in der Klagenfurter Wörthersee-Arena noch Bäume auf dem Spielfeld, und womöglich hätte die Kunstinstallation zu Beginn der Europa-League-Partie zwischen dem WAC und ZSKA Moskau für die Russen ein größeres Hindernis dargestellt als die Kärntner Spieler. Vier Minuten waren erst vergangenen, als der unbedrängte ZSKA-Spielmacher Vlasic Solospitze Gaich freispielen konnte und dieser unbedrängt einschoss.

Der Überraschungseffekt des WAC, der im Vorjahr bei der Gruppenphase-Premiere noch Mönchengladbach mit 4:0 düpiert hatte, war damit dahin. Die favorisierten Gäste hatte lange Zeit alles im Griff, ohne selbst die ganz große Gefahr auszustrahlen.

FUSSBALL EUROPA LEAGUE: RZ PELLETS WAC - ZSKA MOSKAU

Das sollte sich noch in der ersten Hälfte rächen. Bei einer Liendl-Flanke ging ZSKA-Verteidiger Wasin dermaßen ungestüm in den Zweikampf, dass der Schiedsrichter nur auf Elfmeter entscheiden konnte – Liendl traf zum 1:1 (42.).

Die Irritation war aufseiten der Russen zu spüren – und zwar bis in die zweite Hälfte. Doch ohne den nach Spanien abgewanderten Toptorjäger Weissman fehlte den bemühten Kärntnern im Strafraum schlicht die nötige Klasse, um aus der russischen Lethargie Kapital zu schlagen. So blieb es beim Remis und einem Achtungserfolg gegen den sechsfachen russischen Meister. Zudem scheint die Gruppe K völlig offen: Das Parallelspiel zwischen Dinamo Zagreb und Feyenoord endete torlos.

Gruppe K:

Tottenham - LASK 3:0 (2:0)

London, Tottenham Hotspur Stadium, keine Zuschauer erlaubt wegen Coronavirus, SR Al-Hakim (SWE)

Tore:
1:0 (18.) Moura
2:0 (27.) Andrade (Eigentor)
3:0 (84.) Son

Tottenham: Hart - Doherty, Sanchez, Davies, Reguilon - Höjbjerg (62. Sissoko), Winks - Bale (62. Son), Lamela (62. Alli), Moura (78. Lo Celso) - Vinicius (86. Clarke)

LASK: Schlager - Wiesinger, Trauner, Andrade (46. Potzmann) - Ranftl, Holland (5. Grgic), Michorl, Renner (39. Filipovic) - Gruber (46. Eggestein), Raguz, Balic (78. Goiginger)

Gelbe Karten: keine bzw. Michorl

Gruppe J:

WAC - ZSKA Moskau 1:1 (1:1)

Klagenfurt, Wörthersee-Stadion, 1.700 Zuschauer, SR Stegemann (GER)

Tore:
0:1 ( 5.) Gaich
1:1 (42.) Liendl (Foulelfmeter)

WAC: Kofler - Novak, Baumgartner, Lochoshvili, Scherzer (84. Pavelic) - Leitgeb - Taferner, Liendl, Wernitznig (73. Peretz) - Joveljic, Dieng (78. Schmerböck)

ZSKA: Akinfejew - Wasin (46. Dsagojew), Diwejew, Magnusson, Zainutdinow - Maradischwili, Obljakow - Kutschajew (77. Achmetow), Vlasic (87. Bistrovic), Tiknizjan (46. Ejuke) - Gaich (61. Tschalow)

Gelbe Karten: Wernitznig, Feldhofer (Trainer) bzw. Vlasic, Tiknizjan, Wasin, Zainutdinow, Magnusson, Ejuke

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.