Euro 2020 - Group F - Hungary v Portugal

Spät aber doch: Ronaldo und Co. besiegen die Ungarn vor 61.000 Fans klar mit 3:0 

© Pool via REUTERS / BERNADETT SZABO

Sport Fußball
06/15/2021

Später Frust für 61.000 Fans: Portugal besiegt Ungarn mit 3:0

Portugals Kapitän Cristiano Ronaldo ist nach seinem Doppelpack mit elf Toren der alleinige Rekordtorschütze bei einer EURO.

Ein Traum, dieser Abend in Budapest. 61.000 Fans in einer prall gefüllten Puskás Arena komplettierten eine Leidenschaft, die sich Fußball nennt. Endlich wieder ein volles Stadion, Budapest darf dies als erster EM-Schauplatz tun. Und die ungarischen Fans entzündeten eine lautstarke Euphorie (an den Farben im Stadion konnte man naturgemäß keine Unterschiede erkennen, haben doch auch die Portugiesen als Grundfarben der Landesflagge Rot-Grün).

UNGARN – PORTUGAL 0:3 (0:0)
Tore: 0:1, Guerreiro (84.) Ronaldo, 0:2 (87., Elfmeter) Ronaldo, 0:3 (90.+2).
Gelbe Karten: Orban, Nego bzw. Dias.
Ungarn: Gulacsi - Lovrencsics, Botka, Orban, At. Szalai, Fiola (88. K. Varga) - Kleinheisler (78. Siger), Nagy (95. R. Varga), Schäfer (65. Nego) - Ad. Szalai, Sallai (77. Schön).
Portugal: Patricio - Semedo, Dias, Pepe, Guerreiro - Danilo, Carvalho (81. Sanches), Fernandes (89. Moutinho) - Ronaldo, Jota (81. A. Silva), B. Silva (71. R. Silva)

Was tat sich am grünen Geläuf? Dort merkte man doch, dass der Titelverteidiger ein besseres Spielermaterial besitzt, der 3:0-Sieg wurde aber erst spät besiegelt.

Liverpool-Legionär Jota vergab allein vor der Pause drei gute Chancen. Die Ungarn legten es defensiver an, der fünfköpfige Abwehrwachdienst versuchte, hinten abzusperren. Die einzige Chance der Mannschaft von Trainer Rossi hatte vor der Pause Mainz-Stürmer Szalai (37.). Zwei Minuten vor der Pause vergab Superstar Ronaldo alleine vor dem Tor stehend, solche Situation gehen gewöhnlich in 99,5 Prozent aller Fälle gut aus.

Ungarns Tor Abseits

Die Portugiesen waren auch nach dem Wechsel die technisch versiertere Elf, die Ungarn antworteten mit Leidenschaft. Fernandes prüfte mit einem Fernschuss Gulacsi. Ungarns Offensivbemühungen werden nicht in die Geschichte eingehen.

In der letzten Viertelstunde tat sich am meisten: Zunächst berührte Botka den Ball mit der Hand, Referee Cakir ließ weiterspielen und wurde vom VAR bestätigt. Dann traf der Ungar Schön ins Tor – aber aus klarer Abseitsstellung.

Ronaldo neuer EM-Rekordtorschütze

In der 84. Minute landete ein abgefälschter Schuss von Raphaël Guerreiro im Tor – 1:0. Drei Minuten später verwertete Cristiano Ronaldo einen Elfer – nachdem Orban Rafa Silva gefoult hatte. Den Schlusspunkt setzte erneut Ronaldo in der 92. Minute.

Mit elf Toren ist er nun alleiniger EM-Rekordtorschütze - zuvor hatte er mit neun Toren den Rekord mit Michel Platini geteilt.

   Spieler (Land)              Tore  Turniere
=====================================================
1. Cristiano Ronaldo (POR)     11    2004,2008,2012,2016,2021 *
2. Michel Platini (FRA)         9    1984
3. Alan Shearer (ENG)           7    1996,2000
4. Antoine Griezmann (FRA)      6    2016 *
 . Ruud van Nistelrooy (NED)    6    2004,2008
 . Patrick Kluivert (NED)       6    1996,2000
 . Wayne Rooney (ENG)           6    2004,2012,2016
 . Thierry Henry (FRA)          6    2000,2004,2008
 . Nuno Gomes (POR)             6    2000,2004,2008
 . Zlatan Ibrahimovic (SWE)     6    2004,2008,2012,2016

 

* = Spieler bei EM 2021

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.