FBL-EURO-2020-2021-MATCH26-ITA-WAL

© APA/AFP/POOL/ANDREAS SOLARO / ANDREAS SOLARO

Sport Fußball
06/20/2021

Italien besiegt Wales, Schweiz trotz Sieg nur Gruppendritter

Die Italiener feierten den elften Sieg in Folge und sind bereits 30 Spiele unbesiegt, auch die Schweizer haben gute Chancen.

Die Italiener haben eine richtige Hetz’ mit ihrem Team. Das 1:0 war der elfte Sieg in Folge – allesamt ohne Gegentor (Tordifferenz: 32:0). Dabei schickte Roberto Mancini eine B-Elf gegen Wales ins Rennen, weil das Achtelfinalticket fixiert gewesen war, tauschte Italiens Trainer acht Spieler. Im Sog der Italiener steigen die Waliser als Gruppenzweiter auf, die Schweiz hat nach einem 3:1 über die Türken mit vier Punkten gute Chancen, als Gruppendritter weiterzuspielen.

Angemeldet für eine Favoritenrolle haben sich aber abermals die Italiener. Die Squadra Azzurra spielte zuletzt so gut, dass wieder der Name Vittorio Pozzo (1886 – 1968) in Erinnerung gerufen wurde. Unter diesem Trainer wurden die Italiener 1934 und 1938 Weltmeister, blieb in dieser Epoche 30 Partien ohne Niederlage. Und Roberto Mancini, der in Italien mittlerweile Heldenstatus und den Ruf eines erfolgreichen Feldherrn genießt, knackte gestern mit seinem Team die 30er-Marke.

ITALIEN – WALES 1:0 (1:0)
Tore: 1:0 (39.) Pessina.
Gelbe Karten: Botka bzw. Pavard; Rote Karten: Ampadu (55./Foul)
Italien: Donnarumma (89. Sirigu) - Toloi, Bonucci (46. Acerbi), Bastoni, Emerson - Pessina (87. Castrovilli), Jorginho (75. Cristante), Verratti - Chiesa, Belotti, Bernardeschi (75. Raspadori).
Wales: Ward - Gunter, Rodon, Ampadu - C. Roberts, Allen (86. Levitt), Morrell (60. Moore), N. Williams (86. Davies) - Bale (86. Brooks), Ramsey, James (74. Wilson).

SCHWEIZ – TÜRKEI 3:1 (2:0)
Tore: 1:0 (6.) Seferovic, 2:0 (26.) Shaqiri, 2:1 (62.) Kahveci, 3:1 (68.) Shaqiri.
Gelbe Karten: Xhaka bzw. Calhanoglu, Celik, Söyüncü.
Schweiz: Sommer - Elvedi, Akanji, Rodriguez - Widmer (92. Mbabu), Freuler, Xhaka, Zuber (85. Benito) - Shaqiri (75. Vargas) - Embolo (85. Mehmedi), Seferovic (75. Gavranovic).
Türkei: Cakir - Celik, Demiral, Söyüncü, Müldür - Ayhan (63. Yokuslu) - Ünder (80. Karaman), Tufan (63. Yazici), Kahveci (80. Kökcü), Calhanoglu (85. Toköz) - B. Yilmaz.

Schnelle Führung

Während sich Italiener und Waliser in Rom abtasteten, fiel in Baku schon das erste Tor: Haris Seferovic entschied sich von der Strafraumgrenze für einen Schuss, Türkeis Tormann Cakir war erstmals geschlagen (6.). Zuvor hatten aber die noch punktelosen Türken, bei denen Ex-Rapidler Mert Müldür links verteidigte, das Kommando übernommen.

In Rom hatten Bastoni (12.) und Torino-Stürmer Belotti (17.) die ersten Chancen für die Italiener, Gunter vergab für Wales. Mehr tat sich in Baku. Da traf Xherdan Shaqiri zum 2:0. Der Liverpool-Legionär traf aus 18 Metern.

In Rom wurden die Italiener, die aufgrund des Todes von Juventus-Legende Giampiero Boniperti mit Trauerflor spielten, ebenso belohnt. Verratti brachte einen Freistoß von rechts zauberhaft in die Mitte, Atalanta-Stürmer Matteo Pessina traf zur Führung (39.). Die Waliser lagen aufgrund der Tordifferenz aber vor den Schweizern.

FBL-EURO-2020-2021-MATCH25-SUI-TUR

Leidenschaft

Die leidenschaftlichen Italiener waren auch nach der Pause schnell einem Tor nahe, ein Freistoß von Bernardeschi landete an der Stange (53.). Im Gegenzug hatte Ramsey die große Ausgleichschance. Einfach machten es sich die Briten nicht, Ampadu sah wegen einer harten Aktion im Mittelfeld Rot (55.). Was folgte, war eine Vielzahl an Chancen für die Squadra.

In Baku kam es zur Premiere: Irfan Kahveci verkürzte auf 1:2 (62.) und sorgte für das erste Tor der Türken bei dieser EM. Die Freude hielt nicht lange, Shaqiri stellte den Zwei-Tore-Vorsprung wieder her (68.). Xhaka traf noch die Stange.

In Rom vergab Bale noch eine Riesenchance (75.), es blieb aber beim 1:0.

Die Italiener sind damit Gruppensieger, sollten die Österreicher mit einem Sieg über die Ukrainer Gruppenzweiter werden, kommt es am 26. Juni in London zum Duell. Es wäre das erste bei einer EM-Endrunde.

Sonntag, 20.06.2021           
Italien - Wales     1:0 (1:0) 
Schweiz - Türkei    3:1 (2:0) 

Tabelle:

1. Italien 3 3 0 0 7:0  7 9 *
2. Wales   3 1 1 1 3:2  1 4 *
3. Schweiz 3 1 1 1 4:5 -1 4  
4. Türkei  3 0 0 3 1:8 -7 0  

* = im Achtelfinale

Bereits gespielt:

Freitag, 11.06.2021       
Türkei - Italien     0:3  
Samstag, 12.06.2021       
Wales - Schweiz      1:1  
Mittwoch, 16.06.2021      
Türkei - Wales       0:2  
Italien - Schweiz    3:0  
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.