© DIENER/Defodi, REUTERS/CARL RECINE

Sport Fußball
07/07/2021

England gegen Italien: Das sind die zwei Finalisten der EURO 2020

England folgte Italien mit einem 2:1-Sieg ins Endspiel. Eines der beiden Teams wird am Sonntag neuer Europameister.

Drei Tage heißt es durchschnaufen, dann steht fĂŒr Italien und England das wichtigste Spiel der letzten Jahre, wenn nicht sogar (im Falle der Southgate-Elf) Jahrzehnte an. Im Finale am Sonntag-Abend geht es fĂŒr die beiden Teams um nichts weniger als den EM-Titel. FĂŒr die Italiener wĂ€re es die zweite TrophĂ€e, fĂŒr die EnglĂ€nder ĂŒberhaupt die erste. 

Die deutlich schwerere Aufgabe im Halbfinale hatten jedenfalls die Italiener. Das Team von Trainer Roberto Mancini konnte sich gegen ein stark aufspielendes Spanien im Elfmeterschießen durchsetzen.

Die EnglĂ€nder folgten dann am Mittwoch-Abend, der Gegner hieß DĂ€nemark. Und auch diese Partie musste in eine VerlĂ€ngerung gehen, bloß das Elfmeterschießen ersparte man sich. Weil die EnglĂ€nder einen glĂŒcklichen Elfmeter erhielten, den Kane im Nachschuss zum spĂ€ten 2:1-Triumph verwandelte.

Und nun? Die EM macht drei Tage Pause, ehe am Sonntag im Wembley-Stadion das Finale ĂŒber die BĂŒhne gehen wird. Ein letzter Kraftakt fĂŒr Italien als auch England, das immerhin wieder Zuhause spielen kann.

Sonntag, 21 Uhr in London: Italien - England

Im Mutterland des Fußballs wird 55 Jahre nach dem WM-Titel 1966 vom Titel getrĂ€umt. Mit Italien wartet der Europameister von 1968. Die Euphorie in England könnte das Team nun zum ersten Triumph ĂŒberhaupt tragen, der 2:1-Erfolg gegen die DĂ€nen hat seines dazu beigetragen. In London herrschte am Mittwoch-Abend jedenfalls Ausnahmezustand.

Auf der anderen Seite stehen die Italiener, die bislang wohl von allen Teams am ĂŒberzeugendsten agierten. Dass man auch die stark aufspielenden Spanier ausschaltete, wird der Mancini-Elf ebenfalls Selbstvertrauen geben. Das letzte Duell der beiden Teams fand ĂŒbrigens im MĂ€rz 2018 statt, damals wurde ebenfalls im Wembley-Stadion gekickt, jedoch ein Freundschaftsspiel. Sieger gab es keinen, die Partie endete nach Toren von Vardy und Insigne mit 1:1.

Jederzeit und ĂŒberall top-informiert

UneingeschrÀnkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare