© Pool via REUTERS/OLAF KRAAK

Sport Fußball
06/26/2021

4:0-Kantersieg gegen Wales: Dänemark stürmt ins EM-Viertelfinale

Die Dänen lassen Wales keine Chance und feiern einen klaren Erfolg. Dolberg trifft beim 4:0-Sieg doppelt.

Dänemark steht als erstes Team im Viertelfinale der paneuropäischen Europameisterschaft. Die Dänen eliminierten am Samstag im Achtelfinale in Amsterdam Wales mit 4:0 (1:0) und stehen erstmals seit 2004 wieder in der Runde der besten Acht. Kasper Dolberg mit einem Doppelpack (27., 48.), Joakim Maehle (88.) und Martin Braithwaite (94.) erzielten die Treffer. Nächster Gegner der Dänen ist der Sieger der Begegnung zwischen den Niederlanden und Tschechien.

WALES – DÄNEMARK 0:3 (0:1)
Tore: 0:1 (27.) Dolberg, 0:2 (48.) Dolberg, 0:3 (88.) Maehle.
Rote Karte: Wilson (90.).
Gelbe Karten: Rodon, Moore, Brooks, Bale bzw. keine.
Wales: Ward - C. Roberts (40. N. Williams), Rodon, Mepham, B. Davies – Morrell (60. Wilson), Allen – James (78. Brooks), Ramsey, Bale – Moore (78. Roberts).
Dänemark: Schmeichel - Christensen, Kjaer (77. Andersen), Vestergaard - Stryger Larsen (77. Boilesen), Höjbjerg, Delaney (60. Jensen), Maehle – Damsgaard (60. Norgaard), Dolberg (70. Cornelius), Braithwaite.

Die Waliser begannen überaus engagiert, sie wollten zeigen, dass der Semifinaleinzug bei der EM 2016 keine Eintagsfliege war. Superstar Bale hatte eine gute Chance. Da auch die Dänen mitspielten, gab es eingangs alles andere als ein Versteckenspielen. Die Dramaturgie änderte sich. Nach und nach spielten nur noch die Dänen.

Und alsbald wurden ihre Bemühungen belohnt. Nizza-Legionär Dolberg zirkelte aus 17 Metern Entfernung nach Damsgaard-Zuspiel den Ball ins Netz (27.). Die Dänen dominierten weiterhin, die Waliser hatten nur zwei Situationen für die Statistik – die gelbe Karte für Moore und die Auswechslung von Roberts, der sich beim Laufen verletzt hatte.

Für ihn kam Williams. Und dieser hätte gleich nach der Pause einen perfekten Assist geleistet – wenn er nicht im Wales-Leiberl gesteckt wäre. Der Liverpool-Verteidiger servierte Dolberg den Ball ideal, dieser bedankte sich mit dem 2:0 (48.). Die Waliser taten nun mehr für das Spiel, aber so richtig gefährlich wurde es vor dem Tor von Schmeichel nicht.

Am Schluss tat sich viel, Joakim Mæhle stellte auf 3:0 (88.). Kurz darauf flog der Waliser Wilson wegen Rot vom Platz, danach legte Martin Braithwaite mit einem platzierten Schuss zum 4:0 noch nach.

Die Dänen stehen erstmals seit 2004 in einem EM-Viertelfinale. Damals wurde man in Porto erst unsanft von den Tschechen gestoppt (0:3). Diese könnten am Samstag auch der Viertelfinalgegner in Baku sein. Sollten sie sich heute in Budapest gegen die Niederländer durchsetzen (18 Uhr).

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.