© APA/AFP/CESAR MANSO

Sport Fußball
01/23/2021

Corona erwischte Zidane, Real gewann aber ohne den Trainer

Real Madrid hat nach zuletzt zwei Pflichtspiel-Niederlagen in Folge mit dem 4:1 bei Alaves wieder einen Sieg gefeiert.

Nur drei Tage nach dem blamablen Aus im Cup gegen einen Drittligisten trat Real Madrid in der Liga zum Rückrunden-Auftakt wieder mit der Stammelf auf, Benzema, Asensio und Hazard bildeten die offensive Dreierreihe. Dennoch fehlten nach wie vor wichtige Stützen, darunter Kapitän Sergio Ramos und Carvajal. Zudem mussten die Königlichen auf Trainer Zinedine Zidane verzichten, der am Freitag positiv auf das Coronavirus getestet worden war. Für ihn stand Assistent David Bettoni im Estadio Mendizorroza an der Seitenlinie.

Kurz nachdem Battaglia freistehend die Führung für Alaves verpasste (13.), hatte Benzema nach traumhaftem Zuspiel Modrics die große Chance, scheiterte aber erst an Pacheco, anschließend an Lejeune und dem Pfosten (14.). Die folgende Kroos-Ecke fand dann aber über Casemiros Kopf doch noch den Weg ins Netz zur königlichen Führung (15.). Bis zum Pausenpfiff schoss sich Real noch etwas den Frust der letzten Spiele von der Seele, erst zirkelte Benzema die Kugel genau ins Kreuzeckl (41.), nur wenig später stellte Hazard in der Nachspielzeit auf 3:0. Joselu ließ mit seinem Tor bei den Basken Hoffnung keimen (59.). Doch Real blieb stabil, und Benzema stellte den Endstand von 4;1 (70.) her.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.