Hofmann (unten) und seine Rapidler wollen die sieglose Serie in Grödig beenden.

© APA/KRUGFOTO

Sport | Fußball
05/27/2015

Ein Nachtragsspiel mit offenen Rechnungen

"Wir haben in Grödig etwas gutzumachen", sagt Rapid-Kapitän Hofmann.

Letzten Mittwoch, in der 34. Runde, war in Grödig der Rasen aufgrund des Regens unbespielbar. Deshalb reisen die Rapidler heute, Mittwoch, erneut an (18.30). Grödig will seine Heimserie gegen die Hütteldorfer fortsetzen. Die Salzburger haben daheim einen Sieg und zwei Remis gegen die Wiener geschafft.

Weil die Gäste Platz zwei ebenso sicher haben wie die Grödiger den Klassenerhalt, wird nicht taktiert werden. "Wir haben in Grödig etwas gutzumachen", sagt Rapid-Kapitän Hofmann. Und Trainer Barisic erinnerte daran, dass die jüngsten zwei Auftritte in Grödig "die schlechtesten Auswärtsspiele" in seiner Amtszeit gewesen seien.