Der Fußballplatz gleicht einem schlammigen Acker.

© APA/EPA/GUILLAUME HORCAJUELO

Frankreich
10/07/2014

"Bild der Zerstörung" in Montpelliers Stadion

Starke Regenfälle sorgten für eine Überflutung der Heimspielstätte des französischen Erstligisten.

Starke Regenfälle haben das Stadion des französischen Erstligisten HSC Montpellier in der Nacht auf Montag derart unter Wasser gesetzt, dass der Klub sein nächstes Heimspiel wohl an einem anderen Ort austragen muss. Vereinspräsident Laurent Nicollin teilte am Dienstag bei einer Pressekonferenz mit, er ziehe in Betracht, "eine Zeit lang woanders zu spielen".

Nicollin sprach von einem "Bild der Zerstörung". Die Räume im Stadion "La Mossom" sind stark verschmutzt, teilweise bis zur Zimmerdecke, Scheiben und Glastüren sind von den Wassermassen zerstört, der Fußballplatz gleicht einem schlammigen Acker.

Heftige Gewitter hatten Teile von Südfrankreich Montagnacht getroffen, die Stadt Montpellier kämpft seitdem zum zweiten Mal innerhalb einer Woche mit Hochwasser. Die 40-Jahr-Feier des HSC Montpellier für November ist bereits abgesagt. Die nächste Heimpartie des Klubs findet am 19. Oktober gegen Olympique Lyon statt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.