Sport | Fußball
04.03.2013

Bendtner aus Nationalteam ausgeschlossen

Nicklas Bendtner hatte sein Auto in alkoholisiertem Zustand gelenkt und war von der Polizei gestoppt worden.

Nach einer Alkoholfahrt in Kopenhagen ist Torjäger Nicklas Bendtner vom dänischen Fußball-Verband (DBU) für sechs Monate aus der Nationalmannschaft ausgeschlossen worden. "Die DBU akzeptiert die Privatsphäre eines jeden Spielers, hat aber gleichzeitig Regeln und Erwartungen an jedes Teammitglied in der Öffentlichkeit. Es ist die Politik der DBU, einen Spieler nicht zu nominieren, wenn er eine Haftstrafe erwarten könnte", teilte der Verband mit. Diese könnte Bendtner im schlimmsten Fall drohen.

Der 25-Jährige war in der Nacht auf Sonntag von der Polizei gestoppt worden, nachdem er alkoholisiert auf der Gegenfahrbahn in Kopenhagen gefahren war. Nach Angaben der Zeitung Ekstrabladet soll beim derzeit verletzten Stürmer von Juventus Turin ein Wert von 1,5 Promille festgestellt worden sein. Bereits vor einem Jahr war Bendtner wegen zu schnellen Fahrens der Führerschein für knapp zwei Monate entzogen worden. Im September 2009 hatte er einen 185.000 Euro teuren Aston Martin zu Schrott gefahren.