Sport | Fußball
31.05.2017

3 Mrd. Euro: ManUnited wertvollster Klub in Europa

Laut der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG übertrafen die Engländer als erster Klub den Wert von drei Milliarden Euro.

Manchester United ist trotz sportlich enttäuschender Saison der wertvollste Fußballklub in Europa. Zu diesem Ergebnis kommt die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG in ihrer aktuellen Studie "Football Clubs' Valuation: The European Elite 2017". Demnach übertraf ManUnited als erster Klub den Wert von drei Milliarden Euro.

Dahinter folgen die spanischen Top-Klubs. Meister Real Madrid kommt laut Studie auf einen Wert von 2,9 Mrd. Euro, Vizemeister FC Barcelona auf 2,7 Mrd. Der deutsche Meister Bayern München liegt mit 2,4 Mrd. Euro Unternehmenswert auf Rang vier.

"Der Gesamtunternehmenswert der 32 führenden europäischen Fußballklubs ist im Vergleich zum Vorjahr um 14 Prozent gewachsen. Das bedeutet: Der Wert von Fußball als Geschäftsfeld steigt", erklärte Andrea Sartori, weltweiter Leiter des Sportbereichs bei KPMG und Autor des Berichts. Die Gründe für das Wachstum sind laut Studie vielfältig: der Übertragungsboom im Bereich des Fußballs, die Internationalisierung der Geschäftsmöglichkeiten der Vereine, ihre Investitionen in moderne Anlagen in Privatbesitz und nicht zuletzt nachhaltigere und wirtschaftlichere Unternehmensführung.

Untermauert wird dies durch die Anzahl der Klubs mit einem Unternehmenswert über einer Milliarde Euro, die von acht auf zehn gestiegen ist. Zu dem Quartett zählen noch Manchester City, Arsenal, Englands Champion Chelsea, Liverpool und neu Italiens Meister Juventus sowie der englische Vizemeister Tottenham dazu.