So wurde Faiq Bolkiah bei CS Marítimo vorgestellt.

© CS Marítimo

Sport Fußball
09/24/2020

Der reichste Fußballer der Welt wartet auf sein Profi-Debüt

Die Rede ist nicht etwa von Cristiano Ronaldo, Lionel Messi oder Neymar, sondern von einem jungen Mann aus Brunei.

von Mirad Odobasic

Club Sport Marítimo muss richtig viel Geld auf seinem Konto haben. Wie sonst ist es zu erklären, dass sich ein portugiesischer Mittelständler den reichsten Fußballer auf der Welt leisten kann? Der Tabellenelfte der vergangenen Primeira-Liga-Saison vermeldete nämlich am Mittwoch die Verpflichtung von niemand geringerem als Faiq Jefri Bolkiah. Faiq wer?!

Diesen Namen sollte man sich merken, denn Faiq Bolkiah ist der wohlhabendste Fußballer der Welt. Sein Vermögen wird auf 20 Milliarden Dollar geschätzt. Zum Vergleich: Ein gewisser Cristiano Ronaldo dürfte 470, sein ewiger Rivale Lionel Messi 420 Millionen Dollar schwer sein. Die beiden Superstars haben unzählige auf höchstem Niveau absolvierte Spielminuten auf dem Buckel, Bolkiah keine einzige Minute im Profi-Fußball. Hier kann doch etwas nicht stimmen, oder?

Der Profifußballer-Traum

Die Auflösung: Faiq Bolkiah ist Sohn des Prinzen Jefri von Brunei und Neffe des Sultans Hassanal Bolkiah. Die Familie ist dementsprechend steinreich. Faiq wurde in Los Angeles geboren, ging aber früh nach England, um seinen Traum von der Profifußballer-Karriere zu verwirklichen. "Ich spiele Fußball, seit ich denken kann. Es hat mir immer Spaß gemacht, auf dem Platz zu sein", gab er einst im Interview mit dem britischen Fachportal FourFourTwo zu ProtokollSeine Eltern unterstützen ihn stets, dafür sei er ihnen unendlich dankbar, erklärte Faiq.

Mit elf Jahren landete er in der Jugendakademie des FC Southampton, wo er von den Scouts des großen FC Chelsea entdeckt wurde. Es folgte der Wechsel nach London, wo er drei Jahre lang in den Nachwuchsmannschaften der Blues spielte. 2016 ging er zu Christian-Fuchs-Klub Leicester City. "Es war eine Entscheidung aus fußballerischer Sicht, aber weil die Besitzer aus Südostasien kommen, waren sie begeistert über meinen Wechsel und haben das Potenzial erkannt", wurde Bolkiah damals auf der Website des asiatischen Fußballverbandes AFC zitiert.

Beim Sensationsmeister von 2016 ließ der Außenstürmer sein Talent aufblitzen, allerdings beim Nachwuchs. Fünf Spiele in der UEFA Youth League durfte er absolvieren, ein Mal stand er im Kader der U23, kam aber nicht zum Einsatz. Doch danach hörte man wenig von ihm. Den Sprung in die Profi-Mannschaft der Foxes sollte er nicht mehr schaffen. Diesen will er nun in Portugal wagen.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Teamkapitän

In seiner Heimat ist Faiq Bolkiah eine Berühmtheit. Im zarten Alter von 18 Jahren und 5 Monaten feierte er sein Nationalteam-Debüt. Mittlerweile hat er schon fünf Spiele für das südostasiatische Land bestritten, dabei ein Tor erzielt - und ist bereits zum Teamkapitän aufgestiegen.

Der Ruhm hat bekanntlich auch eine Kehrseite: Auf Reisen mit der Nationalmannschaft muss Bolkiah von Bodyguards begleitet werden. Diese kann er sich sehr wohl leisten, obwohl er immer noch auf seine ersten Spielminuten als Fußball-Profi wartet. Hoffentlich dann in Portugal. 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.