Bellarabi (li.) hat nach sechs Runden zwei Tore und drei Torvorlagen vorzuweisen.

© Deleted - 283248

EM-Qualifikation
10/02/2014

Löw holt Leverkusens Bellarabi ins DFB-Team

Der Deutsch-Marokkaner wird für "hervorragende Leistungen in seinem Verein" belohnt.

DFB-Trainer Joachim Löw hat Karim Bellarabi erstmals in die deutsche Fußball-Nationalmannschaft berufen. Im 20 Spieler umfassenden Kader für die EM-Qualifikationsspiele am 11. Oktober gegen Polen in Warschau und drei Tage später in Gelsenkirchen gegen Irland stehen zudem 16 Weltmeister, darunter auch Mats Hummels und Shkodran Mustafi.

Bellarabi hatte zum Saisonstart bei Bayer Leverkusen, wo er von Ex-Salzburg-Coach Roger Schmidt trainiert wird, als Offensivkraft überzeugt. "Karim Bellarabi hat sich durch hervorragende Leistungen in seinem Verein diese Chance verdient. Er ist unglaublich stark im Eins-gegen-Eins und eine hervorragende Alternative in unserer Offensive", sagte Löw laut einer DFB-Mitteilung vom Donnerstag.

Der gebürtige Berliner könnte auch für Marokko spielen, das Herkunftsland seines Vaters. Mit einem Einsatz in einem Pflichtspiel für Deutschland hätte sich der DFB die Dienste des 24-Jährigen allerdings nach den FIFA-Statuten gesichert. Bayers Sportdirektor Rudi Völler hatte eine rasche Nominierung empfohlen.

Viele Verletzte

Einberufen wurden von Löw wieder der Gladbacher Max Kruse, der zuletzt im November 2013 im DFB-Trikot gespielt hatte, sowie die Verteidiger Hummels (Borussia Dortmund) und Mustafi (FC Valencia). Kapitän Bastian Schweinsteiger (Bayern München/Patellasehne) und die Stammkräfte Sami Khedira (Real Madrid), Benedikt Höwedes (Schalke/beide Oberschenkel) und Marco Reus (Dortmund/Knöchel) sowie Stürmer Mario Gomez (AC Fiorentina/Oberschenkel) fehlen dagegen weiterhin wegen Verletzungen.

"Wir müssen uns bewusst sein, dass auch für den Weltmeister die EM-Qualifikation kein Selbstläufer ist. Ich bin absolut überzeugt von der Qualität meiner Spieler und meiner Mannschaft, ich habe großes Vertrauen in jeden Einzelnen", sagte Löw. Die Deutschen waren Anfang September mit einem 2:1 gegen Schottland in die Qualifikation für die Europameisterschaft 2016 in Frankreich gestartet.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.